Zum Inhalt springen

ATP

Trubrig in Kuwait vor nächstem Titel

Der Wiener wird durch den Finaleinzug beim dritten Turnier der Future-Serie in Meshref im Dezember unter den Top 600 der Welt stehen.

Ohne Satzverlust ist Christian Trubrig beim 10.000-Dollar-Future von Meshref unweit der Hauptstadt Kuwait City ins Finale eingezogen. Zwei Wochen nach seinem ersten Saisontitel holt der Wiener an derselben Stelle am Samstag gegen den Spanier Jaime Pulgar-Garcia zum zweiten Streich aus. Bei einem Sieg winkt ein Weltranglisten-Platz um 540, der Einzug in die Top 600 von aktuell Platz 623 ist dem 22-Jährigen jetzt schon sicher.

Neuchrist/Wirlend erreichen Doppel-Finale
Auf dem Weg ins Endspiel beeindruckte Trubrig mit Siegen über die weit höher gereihten Joris de Loore (Belgien, ATP 368) und Roberto Ortega-Olmedo (Spanien, ATP 270), der zuvor den zweiten österreichischen Viertelfinalisten Maximilian Neuchrist eliminiert hatte. Mit Landsmann Dominik Wirlend zog Neuchrist ins Doppel-Finale ein, das am Freitag gegen die französisch-belgische Kombination Calvin Hemery / Jeroen Vanneste in zwei Sätzen verloren ging.

Auch Weissborn/Miedler mit Titelchancen
Etwa 1.800 Kilometer in nordwestlicher Richtung haben Tristan-Samuel Weissborn und der in der Südstadt trainierende Lucas Miedler im türkischen Antalya noch Chancen auf einen Doppeltitel. Nach dem glatten Halbfinal-Sieg am Freitag gegen Evgeny Karlovskiy und Dmitry Popko können die beiden Österreicher nur noch von den Schweizern Antoine Bellier und Adrian Bodmer gestoppt werden.

Links:
Future in Meshref
Future in Antalya

Top Themen der Redaktion

ITF

Kein Dacapo für die Nummer 1

Mit Oliver Marach (links) und Mate Pavic sind bei den Australian Open die Titelverteidiger im Doppel ausgeschieden. Der Steirer ist im Mixed der letzte österreichische Vertreter in Melbourne.

Davis Cup Infos

1. und 2. Februar 2019

Es ist angerichtet in der SalzburgArena

Der Sandplatz ist fertig, ab 28. Jänner bereiten sich die Nationalmannschaften von Österreich und Chile auf das Weltgruppen-Duell vor. Die Halle ist seit Wochen ausverkauft.