Zum Inhalt springen

Trimmel neuer Fed Cup-Captain

Österreichs Fed Cup-Team wird Anfang Februar in Budapest unter dem neuen Captain Clemens Trimmel in der Europa-Afrika-Zone das Projekt „Aufstieg in die Weltgruppe II“ starten. Nominiert wurden Yvonne Meusburger, Patricia Mayr-Achleitner, Tamira Paszek und Sandra Klemenschits. Trimmel: „Ich freue mich sehr, dass alle Damen voller Kraft für Österreich spielen werden.“


Mit Clemens Trimmel übernimmt Österreichs Davis Cup-Captain und ÖTV-Sportdirektor mit Beginn des Jahres 2014 auch die Position des Fed Cup-Captains der österreichischen Damen-Nationalmannschaft. An seiner Seite als Teammanagerin: Ex-Profi Marion Maruska. Der Grund für den Wechsel an der Spitze: Da sich der bisherige Fed Cup-Captain Jürgen Waber, der diese Funktion im Juli 2009 von Alfred Tesar übernommen hatte, in seinem Leistungszentrum in Linz verstärkt auf die Arbeit mit Barbara Haas und Melanie Klaffner sowie auf die Vorbereitung weiterer Spielerinnen, die auf dem Sprung in den erweiterten Fed Cup-Kader sind, konzentrieren will, wurde der Vertrag auf eigenen Wunsch nicht mehr verlängert. „Die Synergien, die man als Davis Cup- und Fed Cup-Captain nutzen kann, werden insbesondere bei Grand Slam-Turnieren zum Tragen kommen, da man hier Österreichs beste Herren und Damen sowie potenzielle GegnerInnen auf einem Fleck hat, sich damit den besten Eindruck über die aktuelle Entwicklung dieser SpielerInnen verschaffen kann und sich somit die Kommunikation mit unseren SpielernInnen und deren Umfeld noch weiter intensivieren wird“, sieht Trimmel einige Vorteile in seiner künftigen Doppelfunktion, „die für mich enorm spannend sein wird.“ Zusätzlich dazu sind Davis Cup und Fed Cup „sich zwei sehr ähnelnde Teambewerbe, auch wenn der Fed Cup mit zwei Einzelpartien und einem Doppel etwas anders durchgeführt ist. Im Aufbau - mit der Vorbereitung des Teams auf das Event, der Kommunikation mit den SpielernInnen und deren Umfeld über das gesamte Jahr etc. - ändert sich zwischen Davis Cup und Fed Cup hingegen nichts.“

"Schwierige Augabe, die wir schaffen können"
Die erste Aufgabe für das ÖTV-Team unter dem neuen Captain lautet: Zunächst einmal „das Minimalziel Klassenerhalt“ (Trimmel) zu schaffen und danach längerfristig den „Wunsch“ in die Tat umzusetzen, „aus dieser schwierigen Division (Europa-Afrika-Zone; Anm.) herauszukommen, um langfristig wieder mit den weltweit besten Teams mitzuspielen.“ Für seine Premiere als Captain (4.2. – 9.2.2014) nominierte Trimmel folgendes Team: Yvonne Meusburger, Patricia Mayr-Achleitner, Tamira Paszek, Sandra Klemenschits sowie als Ersatzspielerin Melanie Klaffner. „Ich freue mich sehr, dass mir alle Spielerinnen zugesagt haben, in Budapest für Österreich voller Tatendrang spielen zu wollen.“ Im Syma Event and Congress Centre (Hardcourt) könnte das ÖTV-Team, das voraussichtlich gesetzt sein wird, dann in einer von fünf Gruppen im Round Robin-System auf diese Gegner treffen: Weißrussland, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Großbritannien, Ungarn, Israel, Lettland, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Rumänien, Slowenien, Tunesien, Türkei, Ukraine. Die schärfsten Gegner im Kampf um den Aufstieg in die Weltgruppe II dürften in der Gruppe I, England und Weißrussland sein. „Bei Weißrussland wird allerdings viel davon abhängen, ob Victoria Azarenka spielt“, so Trimmel. „Spielt sie nicht, haben die Weißrussen ein durchaus schlagbares Team.“ Die Auslosung wird am 13. Jänner erfolgen. Für den Aufstieg in die Weltgruppe II wäre der Gruppensieg sowie danach das Überstehen einer Play-off-Phase nötig. „Das wird eine schwierige Aufgabe für uns werden, die wir aber schaffen können“ (Trimmel).

Fed Cup by BNP Paribas
Europa-Afrika-Zone, Gruppe 1
Termin: 4.2. – 9.2.2014
Ort: Syma Event and Congress Centre, Budapest (HUN)
Untergrund: Hardcourt

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

25. September 2021

Dominic Thiem ist Stargast beim Tag des Sports

Der US Open Champion 2020 schaut am Samstag im Wiener Prater vorbei. Wer gern ein Selfie mit Österreichs bestem Tennisspieler haben möchte, kommt am besten um 12 Uhr zum ÖTV-Stand.

Kids & Jugend

Aufschlag zum Masters im La Ville

Ab Donnerstag werden beim Masters auf der Anlage des UTC La Ville in Wien die SiegerInnen beim ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit ermittelt. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich bis 26. September.