Zum Inhalt springen

ÖTV Events

5. - 11. Mai 2019
Top-Starterfeld bei den Staatsmeisterschaften

Zum 11. Mal in Folge finden die ADMIRAL-Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf statt. Aushängeschilder sind die Daviscupspieler Dennis Novak und Sebastian Ofner.

Der Niederösterreicher Dennis Novak, im Daviscup-Team zur Fixgröße geworden, schlägt in Oberpullendorf als Top-Gesetzter auf.

Zum elften Mal in Folge gehen die ADMIRAL Österreichischen Tennis-Staatsmeisterschaften auf der Anlage des Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf über die Bühne. In diesem Jahr ist das Event so gut besetzt wie in den vergangenen 20 Jahren nicht. Jeweils ein halbes Daviscup- bzw. Fedcup-Team ist in der Gesetztenliste vertreten und kämpft von 5. bis 11. Mai um die Titel. Veranstalter und Sponsoren stellten ein Rekord-Preisgeld von 36.200 Euro auf die Beine. Für den ÖTV zählen die Staatsmeisterschaften als Ausrichter neben den Daviscup-Heimspielen und dem Bundesliga-Final-Four zu dem Höhepunkt im Tennisjahr.

„Als Verband sind wir in der glücklichen Lage, dass wir die Staatsmeisterschaften bei Günter Kurz in guten Hände haben“, sagt ÖTV-Präsidentin Christina Toth. „Die Stadt Oberpullendorf und das Sport-Hotel-Kurz haben sich über die Jahre als idealer Austragungsort erwiesen. Die Events sind stets perfekt organisiert. Die Spieler fühlen sich im Burgenland ganz besonders wohl und werden bestens versorgt.“

Insgesamt haben 63 Herren und 42 Damen genannt. Top ist vor allem die Besetzung bei den Herren. Dennis Novak (Sieger 2013), mittlerweile etablierter Daviscupper, führt die Setzliste an. Mit Sebastian Ofner (Sieger 2016), Lucas Miedler, David Pichler, Lenny Hampel und Titelverteidiger Pascal Brunner sind weitere etablierte Weltranglistenspieler mit von der Partie. Bei den Damen stehen die acht Gesetzten allesamt unter den Top 12 der nationalen Rangliste, angeführt wird das Feld von zwei Stützen des Fedcup-Teams, nämlich von Julia Grabher (Siegerin 2014) und der regierenden Staatsmeisterin Melanie Klaffner. 

Setzliste Damen:
1.    Julia Grabher
2.    Melanie Klaffner
3.    Betina Stummer
4.    Selina Pichler
5.    Arabella Koller
6.    Lara Kaiser
7.    Tijana Zlatanovic
8.    Nina Plihal
 
Setzliste Herren:
1.    Dennis Novak
2.    Sebastian Ofner
3.    Lucas Miedler
4.    Patrick Ofner
5.    Alexander Erler
6.    David Pichler
7.    Lenny Hampel
8.    Christopher Hutterer
 
Durch die optimale Infrastruktur, die Erfahrung bei der Durchführung von unzähligen nationalen und internationalen Tennisturnieren und einem schlüssigen Konzept mit attraktivem Rahmenprogramm, bietet das Sport-Hotel Kurz den TeilnehmerInnen der österreichischen Staatsmeisterschaften ein optimales Umfeld. Als besonderes Service für alle TeilenehmerInnen des Hauptbewerbs gibt es freie Unterkunft inklusive Verpflegung.

Zahlreiche Side-Events machen dieses national wichtigste Tennis-Turnier des Jahres noch attraktiver.
Das Programm in diesem Jahr:

Freitag, 10. Mai:
•    ab 10 Uhr: Semifinalspiele der Damen & Herren (followed by)
•    14.00 Uhr: Pressekonferenz mit Sportlandesrat Christian Illedits, ÖTV-Präsidentin Mag. Christina Toth, MSC, ADMIRAL-CEO Jürgen Irsigler, Bgm. Rudolf Geißler und zwei Top-Spielern, die noch im Bewerb sind
•    14.30 Uhr: Charity-Doppel Turnier, u. a. mit Daviscup-Legenden wie Hans Kary, Peter Feigl & Friends

Samstag, 11. Mai:
•    ab 10.30 Uhr: Finalspiele der Damen & Herren (followed by)
•    Gratis Snacks & Getränk für jeden Zuschauer
•    Gratis-Tombola mit Sachpreisen im Wert von mehreren tausend Euro

Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei.

AUSSCHREIBUNG, SPIELPLAN UND ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

WTA

Star-Auflauf in Linz

Petra Kvitova, die zweifache Wimbledonsiegerin und ehemalige Nummer zwei der Welt, wird ebenso beim „Upper Austria Ladies Linz 2019“ aufschlagen wie Maria Scharapova.

Davis Cup

Drei Väter des Sieges am zweiten Tag

Nachdem das Doppel Oliver Marach / Jürgen Melzer in Finnland auf 2:1 für Österreich gestellt und Dominic Thiem verloren hatte, bewahrte Dennis Novak die Nerven und gewann im Tiebreak des dritten Satzes.