Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Tolle Erfolge an der Nachwuchsfront

Marko Andrejic (U16) und Filip Misolic (U18) eroberten bei der Europameisterschaft Bronze. Das U18-Summer-Cup-Team der Burschen mit Misolic, Neumayer und Emesz qualifizierte sich sensationell für das Finalturnier in Frankreich - Platz 7.

Der Wiener Marko Andrejic trumpfte bei der U16-EM groß auf ©GEPA (2)

In den Altersklassen U14/U16/U18 finden jedes Jahr Europameisterschaften statt. Es können von jeder Nation zwei Burschen und zwei Mädchen nominiert werden, die im Einzel und im Doppel antreten. Der Summer Cup ist das größte internationale Mannschaftsturnier für die ÖTV-SpielerInnen und findet in den Altersklassen U16/U18 direkt nach der EM statt, in der Altersklasse U14 einige Wochen vorher.

Heuer wurden die Europameisterschaften von 22. bis 28. Juli ausgetragen.

EM U14 in Most (Tch): Jozwicki Patrick, Zimmermann Daniel, Kostic Tamara, Rothensteiner Liel. Coach: Kresnik Franz
Patrick Jozwicki feierte vier Siege ohne Satzverlust und musste sich erst im Viertelfinale dem Tschechen Jukub Mensik geschlagen geben. Daniel Zimmermann unterlag in der 2. Runde. Liel Rothensteiner schaffte den Sprung in die dritte Runde, für Tamara Kostic war bereits in der zweiten Endstation.

EM U16 in Moskau (Rus): Andrejic Marko, Tomas Aleksandar, Faltinger Ines, Karner Elena. Coach: Novkovic Andelo
Im Einzelbewerb erreichte der Wiener Marko Andrejic das Semifinale und durfte somit über Platz drei jubeln. Erst der Franzose Mehdi Sadaoui konnte den Erfolgslauf stoppen - 5:7, 4:6. Auf Andrejics "Abschussliste" stand u. a. der Sohn von Tennislegende Björn Borg, Leo - 6:1, 6:4. Der Tiroler Aleksandar Tomas qualifizierte sich wie Elena Karner für das Achtelfinale. Ines Faltinger stieß in die dritte Runde vor.

EM U18 in Klosters (CH): Misolic Filip, Neumayer Lukas, Dshandshgava Irina, Kraus Sinja. Coach: Hipfl Markus
Filip Misolic pflügte durchs Feld und erreichte das Semifinale, in dem er dem späteren Sieger Valentin Royer (F) mit 4:6, 4:6 unterlag. Lukas Neumayer musste sich in der dritten Runde nach hartem Kampf dem Rumänen Ionel in drei Sätzen geschlagen geben. Für die beiden jungen Damen war die EM in der dritten Runde zu Ende.

Beim Tennis Europe Summer-Cup kämpften von 31. Juli bis 2. August in den Altersklassen U16/U18 sechs bis acht Nationen in vier Gruppen um den Aufstieg in das Finale. Es wurden von jeder Nation drei SpielerInnen nominiert, die zwei Einzel und ein Doppel spielten.

Summer Cup U16 Mädchen in Rakovnik (Tch): Karner Elena, Pasterk Laura, Wurm Sophia. Coach: Hirsch Stephanie
Österreich - Bosnien 1:2, Österreich - Ungarn 1:2

Summer Cup U16 Burschen in Vinaroz (Sp): Andrejic Marko, Kobierski Jan, Wirlend Tobias. Coach: Hipfl Werner
Österreich - Estland 3:0, Österreich - Spanien 0:3.

Summer Cup U18 Burschen in Veska (Tch): Emesz Benedikt, Misolic Filip, Neumayer Lukas. Coach: Kamitz Gerald
Österreich - Bulgarien 2:1, Österreich - Spanien 2:1, Österreich - Tschechien 0:2
Nach dem Auftakterfolg gegen Bulgarien, setzten sich die Österreicher im Halbfinale sensationell mit 2:1 gegen die höher eingeschätzten Spanier durch. Filip MIsolic holte im Einzel einen Punkt, mit dem Salzburger Lukas Neumayer gewann der ÖTV-Spieler das Doppel im Match-Tiebreak 10:7. Das 0:2 im Endspiel war bedeutungslos, Österreich hatte den Startplatz für das Finalturnier in Frankreich bereits in der Tasche.

Summer Cup U18 Burschen, Finalturnier in La Rochelle (F):
Österreich qualifizierte sich in Veska für das Finalturnier in La Rochelle, ebenso wie Tschechien, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Italien, Russland und die Slowakei. Der Startschuss erfolgte am Montag, den 5. August. Erster Gegner war die Slowakei. Neumayer unterlag Pokorny 7:6, 4:6, 4:6, Misolic verlor gegen Fekete 2:6, 4:6, im Doppel hatten die beiden im Finish das Glück nicht auf ihrer Seite - 6:3, 5:7, 5:10. Nach dem 0:3 hieß der Gegner Großbritannien, diese Partie ging mit 1:2 verloren (Neumayer - Gill 4:6, 3:6, Misdolic - Weightman 7:6, 7:6, Emesz / Misolic - Weightman / Gill 0:6, 4:6). Letzter Gegner in der Consolation war Russland. Emesz und Misolic feierten jeweils Zweisatz-Siege, am Ende belegte das Nationalteam den 7. Platz.

In der Altersklasse U12 spielen jedes Jahr sechs bis acht Nationen in vier Gruppen in der Nations Challenge um den Aufstieg in das Finale. Von jeder Nation werden drei SpielerInnen nominiert, die zwei Einzel und ein Doppel austragen. Heuer fand der Bewerb von 25. bis 28. Juli statt.

U12 Nations Challenge Burschen in Rakovnik (Tch): Bezar Timothy, Brunner Lukas, Rosenkranz-König Timo. Coach: Maieritsch Robert
Österreich - Tschechien 0:3, Österreich - Ukraine 1:2, Österreich - Polen 1:2, Österreich - Ungarn 2:1

U12 Nations Challenge Mädchen in Rakovnik (Tch): Kühbauer Kim, Lederer Emily, Messenlechner Sarah. Coach: Hirsch Stephanie
Österreich - Estland 3:0, Österreich - Weißrussland 1:2, Österreich - Slowakei 0:3, Schweiz - Österreich 0:3

INFO

Filip Misolic erreichte bei der U18-EM das Semifinale
Patrick Jozwicki schaffte bei der U14-EM den Sprung ins Viertelfinale

Top Themen der Redaktion

ATP

Schweres Los für die Nummer 1

Dominic Thiem startet am Dienstag bei den mit 2,433.810 Euro dotierten Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gegen Jo-Wilfried Tsonga. Dennis Novak trifft auf Gael Monfils. Drei Österreicher sind in der Qualifikation ausgeschieden.

Verbands-Info

Hallo und herzlich willkommen bei den ÖTV NEWS!

Diesmal geht es um den Daviscup, das Bundesliga-Finale beim WAC, den erfolgreichen ÖTV-Nachwuchs, das Upper Austria Ladies Linz und Erste Bank Open sowie um ein kurzes Update zur Reorganisation und Zukunft im ÖTV.

Wochenvorschau

Kalenderwoche 42: Wer? Wann? Wo?

In Seefeld treffen sich Österreichs Talente für ein internationales Nachwuchsturnier, darunter Anna-Lena Ebster.