Zum Inhalt springen

ITF

Titel-Premiere für König in Pörtschach!

Die Niederösterreicherin setzt sich im österreichischen Finalduell gegen Barbara Haas knapp in drei umkämpften Sätzen durch.

Pia König hat in Pörtschach einen Meilenstein in ihrer Karriere erreicht: Der 6:3, 4:6, 7:5-Sieg im Finale der Kelag Ladies Open über die Oberösterreicherin Barbara Haas bedeutete den ersten Siegerscheck bei einem internationalen Future mit 10.000 Dollar Preisgeld. Bisher waren als beste Ergebnisse Finaleinzüge in Fes (Marokko) und Sharm El Sheikh (Ägypten) zu Buche gestanden. König dürfte sich damit in der nach Ende der US Open aktualisierten Weltrangliste erstmals unter die ersten 450 Spielerinnen katapultieren und kommt damit ihrem Saisonziel (Top 350) ein großes Stück näher. Aber auch die im Endspiel unterlegene Haas dürfte die Top 450 knacken. Beide Finalistinnen zählen nun auch beim 10.000-Dollar-Event in St. Pölten ab Montag zu den Sieganwärterinnen.

Bei den Männern entschied der Slowene Janez Semrajc ein einseitiges Finale gegen den Slowaken Adrian Partl für sich. Die letzten verbliebenen Österreicher, Mario Haider-Maurer und Christian Trubrig, waren am Samstag im Kampf um den Einzug ins Endspiel gescheitert.

Link:
Herren-Future in Pörtschach
Damen-Future in Pörtschach

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.