Zum Inhalt springen

ATP

Titel für Trubrig und Miedler/Weissborn

Durch den zweiten Future-Triumph in Kuwait wird der Wiener in der Weltrangliste 90 Plätze nach oben klettern.

Ohne Satzverlust zum Titel: Beim dritten Turnier der Future-Serie in Mehsref (Kuwait) wiederholte Christian Trubrig sein Kunststück von vorletzter Woche. Der 7:6 (4), 6:3-Sieg gegen den Spanier Jaime Pulgar-Garcia (ATP 371) war der nächste Erfolg gegen einen weit höher gereihten Spieler, der ihn in der Weltrangliste auf einen Platz um 530 führen wird.

Weissborn und Miedler gewinnen Antalya-Doppel
Auch im türkischen Antalya wurde die Siegerliste in dieser Woche rot-weiß-rot eingefärbt: Lucas Miedler und Tristan-Samuel Weissborn holten sich dank des 7:5, 6:1-Erfolg über die Schweizer Bellier/Bodmer den Titel im Doppel-Bewerb. Für Miedler, Doppel-Sieger im Junioren-Bewerb der Australian Open 2014, war es der erste Karriere-Titel bei den Profis, für Weissborn bereits der vierte Triumph allein in dieser Saison. Während die Einzel-Saison für den 23-Jährigen eher enttäuschend verlief, wird Weissborn im Doppel damit seiner bisher höchsten Weltranglisten-Platzierung (326 im Juli 2013) entscheidend näher kommen.


Links:
Future in Meshref
Future in Antalya

Top Themen der Redaktion

ATP

Thiem gewinnt klar und scheidet aus

Der 25-jährige Niederösterreicher ließ dem Japaner Nishikori nur fünf Games, er beendet die ATP-Finals in London aber als Gruppendritter. Federer und Anderson stehen im Halbfinale.

ATP

Die ATP präsentierte ihren neuen Team-Bewerb

Ab Jänner 2020 rittern 24 Nationen in Australien an zehn Tagen um 750 ATP-Punkte und 15 Millionen US-Dollar. Für die Qualifikation wird die Weltranglistenposition des besten Spielers herangezogen.