Zum Inhalt springen

ATP

Thiem verliert zum Auftakt gegen Anderson

Der Niederösterreicher unterliegt beim ATP-Finale in London dem Südafrikaner 3:6, 6:7. Um aufzusteigen zu können, wird er wohl am Dienstag gegen Roger Federer gewinnen müssen. Alex Peya muss sich im Doppel geschlagen geben.

©GEPA-Pictures

Auch beim dritten Antreten in Folge beim ATP-Finale der besten acht Tennisspieler des Jahres musste Dominic Thiem eine Auftaktniederlage einstecken. Der 25-Jährige unterlag dem Südafrikaner Kevin Anderson in der O2-Arena in London nach 1:48 Stunden mit 3:6, 6:7 (10).

„Ich bin enttäuscht, dass es nichts geworden ist. Aber hier sind die Unterschiede, gegen wen auch immer, sehr klein", sagte der NIederösterreicher. Deshalb sei eine Niederlage kein Weltuntergang. "Weil ich noch alle Chancen habe.“ Der Weltranglisten-Siebente trifft am Dienstag auf den Schweizer Roger Federer, der sich überraschend dem Japaner Kei Nishikori 6:7 (4), 3:6 geschlagen geben musste. Nur der Gruppensieger und der Zweitplatzierte steigen ins Semifinale auf.

Anderson, der zum ersten Mal beim Saisonfinale mit von der Partie ist, ließ keine Breakchance zu und feierte gegen Thiem den siebenten Sieg im neunten Duell. „Es war ein großes Saisonziel von mir, hier in London anzutreten. Ich habe wirklich gutes Tennis gezeigt und kann mit dem Sieg sehr glücklich sein“, sagte der 32-jährige Anderson.

Das Tiebreak war heiß umkämpft. Thiem wehrte drei Mal mit eigenem Aufschlag Matchbälle ab, fand seinerseits zwei Satzbälle vor, ehe sich Anderson mit einem sehenswerten Winner die vierte Chance auf die Entscheidung erspielte. MIt dem 13. Ass beendete der Südafrikaner die Partie.

Alex Peya unterliegt beim Comeback
Eine Niederlage setzte es auch für Alexander Peya im Doppel. Der Wiener musste sich mit seinem kroatischen Partner Nikola Mektic im ersten Gruppenspiel dem als Nummer zwei gesetzten Duo Juan Sebastian Cabal / Robert Farah aus Kolumbien mit 3:6, 4:6 geschlagen geben. Für Peya war das erste Match seit 17. August und überstandener Ellbogenverletzung. Das als Nummer 1 gesetzte Doppel Oliver Marach / Mate Pavic steigt am Montag in die ATP-Finals ein.

Top Themen der Redaktion

Fed Cup

Marion Maruska ist die neue Frau Kapitän

Die 45-Jährige, die acht Mal für Österreich gespielt hat und beim ÖTV als Sportkoordinatorin und Jugendreferentin arbeitet, folgt Jürgen Waber als Coach der Damen-Nationalmannschaft.

Kooperationen

Live-Chat mit Dominic Thiem

#FragDeineStars - am Montag um 17 Uhr können Sie via Livestream Fragen an den österreichischen Tennisstar stellen, der gerade auf Teneriffa traininert.