Zum Inhalt springen

ATP

Thiem tilgt den weißen Fleck

Dominic Thiem schlug in der 2. Runde des 1000er-Turniers in Montreal Lokalmatador Shapovalov in drei Sätzen und feierte damit den ersten Sieg auf kanadischem Boden. Das Aus kam im Viertelfinale.

©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Endlich hat Dominic Thiem den Kanada-„Fluch“ besiegt und sein erstes Match beim Coupe Rogers gewonnen, der alternierend in Montreal und Toronto ausgetragen wird. Bei bisher fünf Auftritten hatte der 25-Jährige stets zum Auftakt verloren (Runde 1 oder nach Freilos Runde 2). Der Weltranglisten-Vierte setzte sich beim Masters-1000-Turnier in Montreal nach hartem Kampf gegen Lokalmatador Denis Shapovalov mit 6:4, 3:6, 6:3 durch. Im Achtelfinale besiegte Thiem den Kroaten Marin Cilic in drei Sätzen, eine Runde später war gegen den Russen Daniil Medvedev Endstation - 3:6, 1:6. Der Österreicher war verkühlt ins Match gegangen.

Oliver Marach und Jürgen Melzer schieden gleich zum Auftakt aus, das Daviscup-Doppel unterlag der amerikanisch-neuseeländischen Paarung Austin Krajicek / Michael Venus knapp mit 6:7 (5), 7:6, (5), 6:10.

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Das beliebte KURIER-Jahrbuch ist erhältlich

Das Magazin „TENNIS" beschäftigt sich ausführlich mit dem Weltklassespieler Dominic Thiem und den Erfolgen der internationalen Stars. Weiters wird die österreichische Spitzen- und Nachwuchstennisszene beleuchtet.