ATP

Thiem scheitert an großartigem Nadal

Der österreichische Daviscupspieler muss sich bei den French Open im Semifinale dem neunfachen Paris-Sieger beugen. Die Bilanz fällt freilich positiv aus.

©GEPA-Pictures

Unterm Strich hat Dominic Thiem sensationelle French Open gespielt. Wie im Vorjahr, erreichte der Niederösterreicher in Roland Garros das Semifinale. Zur Verdeutlichung: 128 der weltbesten Tennisspieler fangen an, vier bleiben über.  In eben dieser Runde war Rafael Nadal unantastbar. Der neunfache Paris-Sieger aus Spanien schlug Thiem in 2:07 Stunden mit 6:3, 6:4, 6:0 und spielt am Sonntag gegen Stan Wawrinka, der Andy Murray besiegt hatte, um den Titel. Der Schweizer hat bei einem Grand-Slam-Turnier noch nie ein Finale verloren.

"Für mich unerklärlich, wie erschreckend schwach Dominic war. Er hat sich sehr schlecht bewegt, hatte kaum Druck auf der Rückhand und hat viel schlechter serviert als zuletzt in Rom bei seinem Sieg über Nadal", sagte Günter Bresnik, der aus Thiem einen Weltklassespieler gemacht hat. Der 23-Jährige überpowerte meist, musste viele knappe Outbälle beklagen, während Nadal nahezu fehlerlos auftrat.

Thiem reist nun heim und bereitet sich auf die Rasen-Saison vor. Nach Halle und Antalya geht's zum Evergreen nach Wimbledon.

Top Themen der Redaktion

ÖTV Events

23. September 2017

Jürgen Melzer beim Tag des Sports

Das Areal rund um das Ernst-Happel-Stadion wurde von 400.000 Menschen in den größten Sportplatz Österreichs verwandelt. Der ÖTV war mit zahlreichen Aktivitäten vertreten.

Davis Cup

Ein Wiedersehen mit Weißrussland

Das österreichische Team kann von 2. bis 4. Februar 2018 in einem Heimspiel Revanche für die diesjährige Niederlage in Minsk nehmen. Zweitrundengegner wäre Russland, auswärts.

WTA

7. - 15. Oktober 2017

Weltklasse-Tennis in Linz

Mit Titelverteidigerin Dominika Cibulkova und French-Open-Sensationssiegerin Jelena Ostapenko kommen zwei Top-Ten-Spielerinnen zum „Upper Austria Ladies Linz“.