Zum Inhalt springen

ATP

Thiem muss in Cincinnati w.o. geben

Aufgrund einer Virusinfektion sagte der 24-jährige Niederösterreicher die Teilnahme am Masters-1000-Turnier kurzfristig ab. Der Start bei den US Open scheint nicht gefährdet.

GEPA-Pictures

Ein Virusinfektion stoppte Dominic Thiem vor seinem Auftaktmatch beim Masters-1000-Turnier in Cincinnati. "Es handelt sich um eine normale virale Infektion. Mein Immunsystem ist zurzeit irgendwie im Eimer", sagte der 24-Jährige, der über leichtes Fieber, Halsweh und Husten klagte. Im Training sei er "viel zu schnell außer Atem" gewesen, deshalb habe er beschlossen, nicht anzutreten. Die Vorbereitung auf die US Open wird er in den USA bestreiten: "Ich bleibe noch zwei, drei Tage hier, kuriere mich aus und dann geht's nach New York."

Top Themen der Redaktion

COVID-19

News aus dem ÖTV-Präsidium (06.04.2020)

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf und die dort anberaumte ÖTV-Generalversammlung werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

COVID-19

Finanzielle Unterstützung für die Sportvereine

"Der Sport und die Sportvereine sind positiv im Visier und kommen dran“, sagt Sportminister Kogler, der auch in Aussicht stellte, „Hilfsfonds zu konstruieren“. Spitzensportler könnten schon bald das Training aufnehmen.

COVID-19

Der Minister gibt den Tennisspielern Hoffnung

Laut Sportminister Werner Kogler soll so schnell wie möglich auch im Sport schrittweise wieder Normalität einkehren. Tennis und Golf könnten früher starten.