Zum Inhalt springen

ATP

Thiem lieferte Nadal ein großartiges Finale

Der Österreicher wehrte in seinem ersten ATP-Masters-1000-Finale in Madrid im ersten Durchgang vier Satzbälle ab, vergab im Tiebreak zwei und unterlag dem besten Sandplatzspieler der Welt 6:7 (8), 4:6.

©GEPA-Pictures

Allein der erste Satz dauerte 1:20 Stunden. Intensität pur zwischen Dominic Thiem und Rafael Nadal im Endspiel des ATP-Masters-1000-Turniers in Madrid, Tennis auf allerhöchstem Niveau, ein Fight auf Augenhöhe, in dem schließlich der Spanier triumphierte. Nach 2:19 Stunden hieß es 7:6 (8), 6:4. Nackte Zahlen, die die Dramatik nicht auszudrücken vermögen.

Nach je einem Break wehrte Thiem drei Satzbälle in Folge ab, das Tiebreak wogte hin und her, Thiem hatte zwei Chancen auf den Satzgewinn, Nadal nutzte seine insgesamt fünfte zum 10:8. Im zweiten Durchgang gab Thiem sofort den Aufschlag ab, Nadal vergab bei 5:3 den ersten zwei Matchbälle. Thiem kämpfte sich zurück ins Match, fand vier Breakbälle auf das 5:5 vor, ehe der beste Sandplatzspieler der Welt den vierten Matchball zum 6:4 verwertete.

Dominic Thiem wird sich mit dem Finaleinzug in der Weltrangliste von Platz 9 auf 7 verbessern.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

21. - 27. Jänner 2019

Kalenderwoche 4: Wer? Wann? Wo?

Sebastian Ofner verlängert seinen Australien-Aufenthalt und spielt einen Challenger auf Tasmanien.

Davis Cup Infos

Auch Oliver Marach ist angeschlagen

Nach Dominic Thiem musste der Steirer bei den Australian Open aufgeben. Der 38-Jährige war in der 1. Mixed-Runde umgeknickt. Eine Untersuchung soll Klarheit schaffen.

ITF

Kein Dacapo für die Nummer 1

Mit Oliver Marach (links) und Mate Pavic sind bei den Australian Open die Titelverteidiger im Doppel ausgeschieden. Der Steirer ist im Mixed der letzte österreichische Vertreter in Melbourne.