Zum Inhalt springen

ATP

Thiem lieferte Nadal ein großartiges Finale

Der Österreicher wehrte in seinem ersten ATP-Masters-1000-Finale in Madrid im ersten Durchgang vier Satzbälle ab, vergab im Tiebreak zwei und unterlag dem besten Sandplatzspieler der Welt 6:7 (8), 4:6.

©GEPA-Pictures

Allein der erste Satz dauerte 1:20 Stunden. Intensität pur zwischen Dominic Thiem und Rafael Nadal im Endspiel des ATP-Masters-1000-Turniers in Madrid, Tennis auf allerhöchstem Niveau, ein Fight auf Augenhöhe, in dem schließlich der Spanier triumphierte. Nach 2:19 Stunden hieß es 7:6 (8), 6:4. Nackte Zahlen, die die Dramatik nicht auszudrücken vermögen.

Nach je einem Break wehrte Thiem drei Satzbälle in Folge ab, das Tiebreak wogte hin und her, Thiem hatte zwei Chancen auf den Satzgewinn, Nadal nutzte seine insgesamt fünfte zum 10:8. Im zweiten Durchgang gab Thiem sofort den Aufschlag ab, Nadal vergab bei 5:3 den ersten zwei Matchbälle. Thiem kämpfte sich zurück ins Match, fand vier Breakbälle auf das 5:5 vor, ehe der beste Sandplatzspieler der Welt den vierten Matchball zum 6:4 verwertete.

Dominic Thiem wird sich mit dem Finaleinzug in der Weltrangliste von Platz 9 auf 7 verbessern.

Top Themen der Redaktion

ATP

Der zehnte Streich

Dominic Thiem wärmte sich in Lyon bestens für die French Open auf - der 24-Jährige gewann im Finale gegen Simon und feierte den 10. Titel auf der ATP-Tour. Oliver Marach siegte im Doppel in Genf.

ATP

Am Sonntag beginnen die French Open

Österreich ist in Roland Garros im Einzel mit Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer (Bild) vertreten. Gerald und Jürgen Melzer, Sebastian Ofner, Dennis Novak, Julia Grabher und Barbara Haas scheiterten in der Qualifikation.

ÖTV Events

Zuschaueransturm in Bad Ischl

Die Staatsmeister 2018 im Rollstuhltennis heißen Margrit Fink, Nico Langmann und Martin Legner/Thomas Flax. Den Quads-Bewerb gewann Markus Wallner. Der erst Zehnjährige Maximilian Taucher schlug in der Klasse U18 zu.