Zum Inhalt springen

ATP

Thiem entscheidet Tennis-Krimi für sich!

Rund 5000 Zuschauer feierten den Österreicher-Tag des "bet-at-home Cups" mit gleich drei rotweißroten Siegen: Andreas Haider-Maurer setzte sich im Österreicher-Duell gegen Gerald Melzer durch, Dominic Thiem (Bild) lieferte sich ein hart umkämpftes Match gegen den starken Qualifikanten Joao Souza, und auch Jürgen und Gerald Melzer entschieden die erste Runde im Doppel für sich.


Nachdem sich Andreas Haider-Maurer am frühen Montag-Nachmittag im Österreicher-Duell gegen Gerald Melzer durchsetzen konnte, herrschte auch bei Dominic Thiems erstem Antreten geniale Stimmung am Center Court. Den rund 5.000 Zuschauern, darunter viele Kinder, die im Rahmen des NAPAPIJRI Kids Days zum bet-at-home Cup gekommen waren, wurde über eine Matchdauer von zwei Stunden und 40 Minuten ein regelrechter Tennis-Krimi geboten. Nach vielen Höhen und Tiefen im Spielverlauf kämpfte sich Thiem letztlich in drei Sätzen (7:6, 3:6, 7:5) in die zweite Runde des bet-at-home Cups und trifft jetzt im Duell der so genannten „Future-Stars der ATP" auf den gleichaltrigen Jiri Vesely, der zum Auftakt den deutschen Shootingstar Jan-Lennard Struff eliminierte. „Es sind noch bessere Siege, wenn nicht alles so leicht von der Hand geht. Solche Matches sind gut fürs Selbstvertrauen. Natürlich ist auch gewisser Druck da. Leichter war`s, als ich noch als Nummer 300 der Welt hier aufgeschlagen habe, aber das gehört zum Sport dazu. Es ist schön, wenn man als Favorit am Platz steht, was anderes zwar, aber damit muss man umgehen können“, erklärte Thiem danach, für den Vesely alles andere als ein unbeschriebenes Blatt ist: „Wir kennen uns seit ewigen Zeiten. Jiri ist groß und serviert gut, was ihn auf dieser Höhe zu einem unangenehmen Gegner machen kann. Aber ich habe ihn vor zwei Wochen in Hamburg schlagen können und werde mit entsprechendem Selbstvertrauen an das Match herangehen." Quasi zum Drüberstreuen war am Montag auch das von den Veranstaltern mit einer Wildcard versehene Duo Jürgen Melzer / Gerald Melzer nicht zu schlagen und spielte sich gegen Bednarek und Gabashvili in die zweite Runde des bet-at-home Cup Doppel-Bewerbs. Im Einzuel bekommt es Jürgen Melzer am Dienstag im zweiten Match mit dem Turniersieger von Gstaad, Pablo Andujar, zu tun.

Link:
bet-at-home Cup | Website
bet-at-home Cup | Tickets

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Daviscup im neuen Gesicht

Revolution im prestigeträchtigsten Mannschaftsbewerb des Welttennis: Ab 2019 spielen 18 Teams in der Weltgruppe in einem Finalturnier den Champion aus. Für die nationalen Verbände wird fortan mehr Geld ausgeschüttet.

Kids & Jugend

Talenteschau in Dornbirn

In der kommenden Woche finden in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. In Vorarlberg werden rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler aus allen neun Landesverbänden erwartet.

ATP

Thiem muss in Cincinnati w.o. geben

Aufgrund einer Virusinfektion sagte der 24-jährige Niederösterreicher die Teilnahme am Masters-1000-Turnier kurzfristig ab. Der Start bei den US Open scheint nicht gefährdet.