Zum Inhalt springen

ATP

Thiem braust in Paris ins Achtelfinale

Bei den French Open 2017 gibt der Vorjahrs-Semifinalist auch gegen den US-Amerikaner Johnson keinen Satz ab. Nächster Gegner ist der Argenitinier Zeballos.

©GEPA-Pictures

Dominic Thiem marschiert weiter bei den French Open in Roland Garros. Der als Nr. 6 gesetzte Österreicher schlug in der 3. Runde den US-Amerikaner Steve Johnson (USA/25) 6:1, 7:6 (7/4), 6:3 und zog ohne Satzverlust in das Achtelfinale des Grand-Slam-Turniers ein.

„Das war ein gutes Spiel heute, und Johnson erwischte einen schlechten Start“, sagte dere 23-Jährige. „Er hatte zwei schwere Spiele in den Beinen, so war er etwas müde zu Beginn, und der erste Satz war dann eine klare Angelegenheit. Dann hat er angefangen, gut zu spielen, aber dass ich das Tiebreak gewonnen habe, war der Schlüssel zum Matchgewinn.“

Nächster Gegner ist der Argentinier Horacio Zeballos, der von der verletzungsbedingten Aufgabe David Goffins profitierte. Der Belgier hatte überknöchelt.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019

Es ist fix: Dominic Thiem spielt gegen Chile

Im Schloss Mirabell wurde verkündet, dass die Nr. 1 dem Team in Salzburg zur Verfügung stehen wird. Der Vorverkauf für das Daviscup-Weltgruppen-Duell ist sehr gut angelaufen.

ATP

Roger Federer war eine Klasse für sich

Dominic Thiem verliert bei den ATP-Finals in London auch die zweite Partie, die Lichtgestalt aus der Schweiz siegt klar 6:2, 6:3. Der Österreicher hat nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.