Zum Inhalt springen

Tennis Point eröffnet Shop in Niederösterreich!

Tennis-Point eröffnet am 29. August 2015 Store in Brunn/Gebirge

Am 29. August 2015 ist es soweit: Tennis-Point, der offizielle Partner des österreichischen Tennisverbandes, feiert die große Eröffnung des neuen Stores in Brunn am Gebirge nur 1 km vom ÖTV Sekretariat entfernt.

Das Tennis-Point Team freut sich, alle Tennisinteressierten ab 10 Uhr zum Sektempfang begrüßen zu dürfen. Auf über 400 m² hat der Tennis-Spezialist neben den aktuellsten Trends und Outfits der Stars eine Vielfalt an unschlagbaren Eröffnungsangeboten zusammengestellt.

Besonders stolz ist Tennis-Point Geschäftsführer Christian Miele, dass er den österreichischen Davis Cup Kapitän Stefan Koubek als Storeleiter gewinnen konnte. „Stefan ist für unseren Store Wien als auch für das gesamte Unternehmen eine riesen Bereicherung. Er ist seit Jahrzehnten mit dem Tennis-Business vertraut und kann somit auf enormes Fachwissen und einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.“

In zentraler Lage gegenüber der Shopping City Süd soll fortan der Tennissport ein neues zu Hause finden und als die Anlaufstelle für alle Tennisbegeisterten fungieren.

Egal, ob Hobby- oder ambitionierter Turnierspieler, der Tennis-Point Store (gelegen im Shoppingcenter 17) verkörpert sämtliche Facetten des Tennissports und lässt Kundenherzen schneller schlagen.

Tennis-Point Store
Hubatschstraße 3
2345 Brunn am Gebirge

Öffnungszeiten:
Montags – Freitags: 10:00 – 19:00 Uhr
Samstags: 10:00 – 18:00 Uhr



Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.