Zum Inhalt springen

Tennis meets Business - ein voller Erfolg im Prater!

Zum ersten Mal lud die ÖTV-Spitze VertreterInnen aus der Wirtschaft in den Wiener Park Club, "um Danke zu sagen" für die gute Zusammenarbeit. Im Vordergrund stand der Spaß an der Freud' - auch beim Tennisturnier.

Von links: Georg Blumauer, Martin Ohneberg, Peter Thirring, Niki Dragon-Berger, Andreas Pilsl, Elke Romauch, Magnus Brunner

Der ehrwürdige Wiener Park Club im Wiener Prater war Schauplatz der Premiere von "Tennis meets Business" - die ÖTV-Spitze mit Präsident Magnus Brunner, Elke Romauch, Martin Ohneberg, Georg Blumauer und Geschäftsführer Thomas Schweda hatten namhafte VertreterInnender der Wirtschaft zu einem vergnüglichen Gedankenaustausch eingeladen. "Wir wollten einfach einmal Danke sagen für die gute Zusammenarbeit", sagte Brunner.

Gesichtet wurden u.a. Ex-Fußball-Teamtormann Robert Almer, Rollstuhl-Ass Nico Langmann, die ehemaligen und nimmermüden Tennis-Größen Jürgen Melzer, Stefan Koubek, Marion Maruska, Peter Feigl, Hans Kary, Helmar Stiegler und Bernhard Pils, Richard Grasl (Kurier), Alois Grill (Loys Repostitioning), Erich Hampel (B&C Privat Stiftung), Marc Kobza (Kobza Media Group), Philip Newald (Tipp 3), Oliver Polzer (ORF), Christoph Raninger (Wiener Privatbank), Jürgen Roth (WKO), Michael Tojner (Montana Tech Components AG), Philipp Trattner (Sportministerium) und Rainer Rößlhuber (Sportpass Austria).

Freilich wurde auch emsig gesportelt. Beim mehrstündigen Turnier, bestens organisiert von ÖTV-Wettspielreferent Markus Pingitzer, setzten sich Niki Dragon-Berger (ORF), Andreas Pilsl (OÖ Landespolizeidirektor) und Peter Thirring (Vienna Insurance Group) durch.

Im kommenden Jahr wird es ein Dacapo geben.

ZUM SEITENBLICKE-BEITRAG

Die Fotos in der Bildgalerie hat Johannes Friedl von GEPA-Pictures geschossen.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

25. - 31. Oktober 2021

Kalenderwoche 43/2021: Wer? Wann? Wo?

Sieg beim Challenger in Bogota! Mehr als 500 ATP-Plätze ist Gerald Melzer während seiner Südamerika-Tour schon nach oben geklettert.

Gleichstellung im Sport

Mit dem Gender Traineeprogramm des Bundes setzt das Sportministerium ein starkes Zeichen, um junge Frauen im Sport eine Perspektive zu geben und sie nachhaltig im Sport zu positionieren.