Zum Inhalt springen

ITF

Eine Aufwertung für Telfs

Ab Dienstag wird in Tirol aufgeschlagen. Die Dotation des World-Tennis-Tour-Turniers wurde auf 25.000 Dollar angehoben. Lukas Neumayer gewann die ÖTV Wildcard-Trophy.

Geburtstagskind Gerald Melzer startet als 31-Jähriger beim Turnier in Telfs ©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Johannes Friedl

Dank des positiven Feedbacks von Schiedsrichtern und Spielern der ITF darf sich der Tennisclub Telfs über eine Aufwertung freuen. Das Preisgeld wurde von 15.000 auf 25.000 Dollar erhöht und entspricht damit dem Niveau von Challenger-Turnieren. Entsprechend lockt das Turnier noch bessere Tennisspieler auf eine der schönsten Tennisanlagen Westösterreichs. Spieler mit einem Weltranglisten-Ranking zwischen 250 und 300 werden in der Turnierwoche erwartet.

Das österreichische Aufgebot wird von Gerald Melzer angeführt. Die ehemalige Nummer 68 der Weltrangliste, derzeit auf Position 1302 abgerutscht, hat nach langer Verletzungspause ein Comeback gestartet und erhielt vom ÖTV eine Wildcard. Am 13. Juli feiert der Daviscupspieler den 31. Geburtstag - nicht nur der ÖTV wünscht ihm, dass es bald auch wieder auf dem Platz etwas zu Feiern gibt.

Im Finale der ÖTV Wildcard-Trophy in Telfs gewann Lukas Neumayer gegen Sandro Kopp. Weil beide fix im Hauptbewerb dabei sein werden, geht das Ticket an Benedikt Emesz. Neumayer darf als Sieger beim ITF-Turnier in Kottingbrunn (ab 19. Juli) aufschlagen. Die Wildcard des Veranstalters erhielt Lokalmatador Aleksandar Tornas vom TC Telfs.

Fix im Hauptbewerb sind weiters Lenny Hampel, Filip Misolic und Jonas Trinker.

SPIELPLAN UND ERGEBNISSE

Lukas Neumayer gewann die ÖTV Wildcard Trophy ©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Johannes Friedl

Top Themen der Redaktion

Ranglistenberechnung wurde verschoben!

Aus technischen Gründen wurde die Ranglistenberechnung auf 14.12.2022 verschoben. Bei dieser Berechnung wird erstmals der Jahrgang 2012 in der Rangliste geführt! Ebenso kommen die TE-Punkte der Jahrgänge 2010 in die Wertung.