Zum Inhalt springen

TEILERFOLGE FÜR DIE MÄDCHEN

In Lexington (USA) hat die 18-jährige Anna Bartenstein das Viertelfinale eines ITF 1-Turniers erreicht, bei den Europameisterschaften U 16 in Athen gab es für Xenia Samoilova nur in der Consolation und im Doppel Siege.

Bartenstein schlug unter anderen die auf 8 gesetzte Anastasia Pavlyuchenkova (RUS, ITF 37 !) und die Nummer 11, Ellah Nze (USA, 69). Im Viertelfinale mußte sie sich der Nummer 4, Amina Rakhim aus Kasachstan, erst im dritten Satz mit 5:7 geschlagen geben - ein beachtlicher Erfolg, der sie zumindest an die Schwelle der Top 100 bringt.
David Simon (Nr. 12 gesetzt) schied in Lexington leider schon in der zweiten Runde aus.

Samoilova verlor im Olympiastadion von Athen bei den U 16-EM schon in der ersten Runde gegen Ekaterina Belcheva (UKR) 4:6, 3:6. In der Consolation siegte sie dreimal, ehe sie vor dem Semifinale wegen einer Handgelenksverletzung w.o. geben mußte.
Im Doppel mit Sandra Tvorek (DEN) erreichte Xenia das Achtelfinale.

                                                                   fk

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.

WTA

Der Termin für das Upper Austria Ladies ist fix

Das traditionelle Damentennis-Turnier in Linz, das von 10. bis 17. Oktober geplant war, findet von 6. bis 12. November statt. Diese Entscheidung hat die WTA nach intensiven Verhandlungen getroffen.