Zum Inhalt springen

TEILERFOLGE FÜR DIE MÄDCHEN

In Lexington (USA) hat die 18-jährige Anna Bartenstein das Viertelfinale eines ITF 1-Turniers erreicht, bei den Europameisterschaften U 16 in Athen gab es für Xenia Samoilova nur in der Consolation und im Doppel Siege.

Bartenstein schlug unter anderen die auf 8 gesetzte Anastasia Pavlyuchenkova (RUS, ITF 37 !) und die Nummer 11, Ellah Nze (USA, 69). Im Viertelfinale mußte sie sich der Nummer 4, Amina Rakhim aus Kasachstan, erst im dritten Satz mit 5:7 geschlagen geben - ein beachtlicher Erfolg, der sie zumindest an die Schwelle der Top 100 bringt.
David Simon (Nr. 12 gesetzt) schied in Lexington leider schon in der zweiten Runde aus.

Samoilova verlor im Olympiastadion von Athen bei den U 16-EM schon in der ersten Runde gegen Ekaterina Belcheva (UKR) 4:6, 3:6. In der Consolation siegte sie dreimal, ehe sie vor dem Semifinale wegen einer Handgelenksverletzung w.o. geben mußte.
Im Doppel mit Sandra Tvorek (DEN) erreichte Xenia das Achtelfinale.

fk

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.