Zum Inhalt springen

ATP

TEHERAN: WILTSCHNIGS 2. TURNIERSIEG

Bravo Herbert! Der frühere Top 200-Spieler ist seit Wochen in Hochform und hat das durch seinen dritten Turniersieg innerhalb kurzer Zeit, den zweiten bei einem 15.000 Dollar Sand-Future in Teheran, nachdrücklich bewiesen.

Und sicher auch durch die Gegner, die der 29-jährige Kärntner in der Hauptstadt des Iran ohne Satzverlust geschlagen hat: im Semifinale Simon Stadler (GER, 353, Nr. 2 gesetzt) und jetzt im Endspiel Jan Mertl (CZE, 281). Herbert besiegte den topgesetzten Tschechen 7:5, 6:3 und müßte nun mit Sicherheit zumindest den Sprung unter die ersten 500 im ATP-Ranking geschafft haben. Tennis Austria gratuliert!

fk

Top Themen der Redaktion

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.

COVID-19Verbands-Info

Bereits 780 Tennisvereine "bewegen sich"

Die Aktion "BEWEG DICH!" von ServusTV, für den Nachwuchs in den 15.000 österreichischen Sportvereinen einen Gesamtbetrag von 15 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, findet enormen Anklang.