Zum Inhalt springen

ATP

TEHERAN: NUR WILTSCHNIG IM SEMIFINALE

Beim zweiten 15.000 Dollar Sand-Future in Teheran, der Hauptstadt des Iran, ist Österreich nur noch durch Herbert Wiltschnig vertreten. Der 29-jährige Kärntner, der beim ersten Turnier Einzel und Doppel gewonnen hatte, steht nach dem 6:1, 6:2 gegen den Irani Shahab Hassani (ATP 1412) im Semifinale.

Wiltschnig (651) ist auf 4 gesetzt, aber der Halbfinalgegner Simon Stadler (GER, Nr. 2) rangiert als 353. der ATP weit vor ihm.

Herberts Kärntner Landsmann Philipp Müllner (684, Nr. 5) mußte sich dem topgesetzten Tschechen Jan Mertl (281) mit 2:6, 2:6 geschlagen geben.

Und auch im Doppel kam das Aus für die Titelverteidiger: Wiltschnig/Müllner verloren gegen Mertl und den Deutschen Nils Muschiol im Semifinale etwas unglücklich mit 6:7, 6:1, 4:6.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.