Zum Inhalt springen

Tag des Sports: Mach mit! Schau hin!

Österreichs größtes Open-Air-Sportfestival "Tag des Sports" wird heuer zum bereits 13. Mal am Heldenplatz und erstmal auch im Inneren Burghof zu einem Stelldichein der Stars. Zusätzlich dazu im Programm: Mach Mit-Stationen, eine FAMILY-AREA non-stop Show, Bewegung & Action. Aber auch Tennisfans werden wieder auf ihre Rechnung kommen!


Sport, Stars, Show und Spaß, das alles neun Stunden lang in geballter Ladung – die 13. Auflage des „TAG DES SPORTS“ rund um den Heldenplatz wird am 21. September zum Sportfest der Superlativen! Eintritt, alle sportlichen Aktivitäten und die Teilnahme am großen Mach Mit-Gewinnspiel mit einem Auto als Hauptpreis sind wie immer frei. Sport- und Bewegung Jung und Alt schmackhaft zu machen, das ist auch heuer das Credo des TAG DES SPORTS, traditionell veranstaltet vom Sportministerium. Rund 100 Pagoden und Mach Mit-Stationen bieten eine Palette an Sport- und Freizeitangeboten, die den „TAG DES SPORTS“ gemeinsam mit dessen vielen anderen Highlights zu einem einzigartigen Event in Europa machen, der im Vorjahr in einem neuen Rekord von knapp mehr als 500.000 BesucherInnen gipfelte. Neu am 13. TAG DES SPORTS ist die Premiere des Inneren Burghofes als Eventfläche, die mit der „Bewusst gesund“-Bühne, zahlreichen Mach Mit-Stationen und der neu geschaffenen FAMILY-AREA non-stop Show, Bewegung & Action im Programm hat. Aber auch Tennisfans werden wieder auf ihre Rechnung kommen: Der ÖTV ist erneut mit einem Kleintennisfeld vertreten, auf dem die Melzers und Meusburgers von morgen unter der Anleitung von Kindertennis-Experten Bälle über's Netz jagen können, bei Geschicklichkeitsübungen Spaß haben werden und bei Gewinnspielen Sachpreise gewinnen können. 

> Tag des Sports | Website

> Tag des Sports auf Facebook | Link

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.