Zum Inhalt springen

TAG DES SPORTS 2012: CHILLIGE SPORTARTEN, NEUESTE SPORTTRENDS! ALLES, WAS SPASST MACHT!

Europas grösstes Sportevent steht diesmal unter dem Motto "Next generation". Am 22. September begibt sich daher auch der ÖTV mit Geschicklichkeitsübungen auf einem Kleintennisfeld u. n. v. m. auf die Suche nach Talenten, denen Tennis genauso viel Spaß macht wie einem Jürgen Melzer oder einer Tamira Paszek.



21. September 2012

AUF SUCHE NACH DEM NÄCHSTEN MELZER.
Treffpunkt Wiener Heldenplatz heißt es am 22. September auch heuer wieder für alle Sportbegeisterten. Europas größter Freiluft-Sportevent Tag des Sports startet damit ins zweite Jahrzehnt seines Bestehens. Ab 10:00 Uhr kommen alle Sport- und Bewegungsbegeisterten voll auf ihre Rechnung. Umso mehr, steht das einzigartige Sportfest doch heuer unter dem Motto "NEXT GENERATION". Das bedeutet: Neueste Sporttrends, "chillige" Sportarten, einfach alles, was im Sport Spaß macht! Dachverbände, Fachverbände und zahlreiche Sportorganisationen sorgen auch heuer wieder für ein einzigartiges Angebot: Bei rund 130 Pagoden und Mach Mit-Stationen präsentiert sich Österreichs Sport in allen Facetten und mit Bewegungs- sowie Freizeitangeboten für Jung und Alt. Der ÖTV ist auch heuer wieder mit einem Kleintennisfeld vertreten, auf dem die Melzers und Paszeks von morgen Bälle übers Netz „jagen“ können, mit Geschicklichkeitsübungen von ÖTV-Kids- und Juniortennis-Experte Michi Ebert gefordert werden und bei Gewinnspielen Sachpreise gewinnen können. Ein weiteres Highlight: Hitparadenstürmer Andreas Gabalier wird ab 18:00 Uhr auf der Hauptbühne für Stimmung sorgen und Autogramme geben. "Auf der selben Bühne zu stehen wie Österreichs Sportstars, ist eine Ehre für mich, ich freue mich schon sehr auf den Tag des Sports“, so Gabalier, der bereits viermal Gold sowie zwölfmal Platin erhielt und heuer bereits mit "Echo" und "Amadeus" ausgezeichnet wurde.

DIGITALE FUSSABDRÜCKE. Wie schon im vergangenen Jahr wird der Tag des Sports auch im Internet und auf Facebook, Twitter & YouTube seine digitalen Fußabdrücke hinterlassen. Das Facebook-Profil des Tag des Sports ist die zentrale Anlaufstelle für alle interessierten Internet-User. Christian Felner, im Sportministerium für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig: "Hier werden die Leserinnen und Leser mit allen notwendigen Informationen versorgt, bekommen interessante Videos, Fotos und Nachrichten serviert und werden mit attraktiven Gewinnspielen belohnt – vor allem in den 30 Tagen vor dem Event werden auf Facebook & Co täglich interessante Beiträge gepostet." Als besonderes Highlight ist das Tag des Sports-Team dieses Jahr in ganz Österreich unterwegs, um Promis, aktive oder ehemalige Sportlerinnen und Sportler bereits vorab zu treffen und sie gemeinsam mit dem „wandernden“ Tag des Sports-Facebook-Badge zu fotografieren. So haben sich z. B. Mirna Jukic, Benjamin Karl und auch Andreas Gabalier zur Verfügung gestellt und somit ihren Beitrag geleistet. Das Badge ist aber nicht nur den SportlerInnen, Prominenten oder KünslterInnen vorbehalten. Auf Facebook kann jeder Fan der Tagdes Sports-Seite sein eigenes Badge erstellen, in sein Profilbild laden und somit seinen Freunden signalisieren: Auch ich bin ein Fan des Tag des Sports. Erstmals wird es auf der Homepage des Tag des Sports auch einen Blog geben, der allen Fans immer wieder interessante Einblicke geben wird. Ob Interviews, Fotos, Reportagen, hinter den Kulissen  oder Videos – "hier bekommt der Tag des Sports-Fan alle Infos druckfrisch serviert", so Christian Felner.

Der Tag des Sports auf ...

> FACEBOOK

> TWITTER

> YOUTUBE



Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.