Zum Inhalt springen

ATP

SZOLNOK: ZWEI IM VIERTELFINALE

In der zweiten Runde des 10.000 Dollar Sand-Future von Szolnok in Ungarn brachte die Österreich-Paarung Wiespeiner - Egger den erwartet harten Kampf. Stefan Wiespeiner (ATP 571, auf 4 gesetzt) führte 6:4, 6:7 (9), 4:2, als Markus Egger (792) verletzt aufgeben mußte.

Im Viertelfinale neben dem Grazer auch Herbert Wiltschnig (783), der gegen Karel Triska (CZE, 920) mit 6:2, 5:7, 6:4 erfolgreich blieb.

Qualifikant Andreas Haider-Maurer (1482) lieferte dem auf 8 gesetzten Italiener Alessandro da Col (649) immerhin ein Dreisatzgefecht, das er jedoch 1:6, 7:5, 2:6 verlor.
Bertram Steinberger (Q, 1388) unterlag dem auf 5 gesetzten Tschechen David Novak (580) mit 6:7 (5), 2:6.

fk

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…