Zum Inhalt springen

SUPERSENIOREN-WM: ZWEI IM FINALE

Auf Österreichs chancenreichste Spieler bei den Weltmeisterschaften der Supersenioren im Raum Antalya an der türkischen Mittelmeerküste warten im Finale ganz schwierige Aufgaben.

Die neuen, für Österreich relevanten Resultate:

Herren 65+:
Der topgesetzte Peter Pokorny hat das Endspiel erreicht. Allerdings mußte der Grazer im Semifinale gegen den Deutschen Klaus Haas (Nr. 5) den ersten Satz mit 1:6 abgeben, ehe es dem früheren Daviscupper dank seiner Klasse und taktischen Routine gelang, das Match mit 6:3, 6:1 noch klar umzudrehen. Sehr stark Peter Kruck (8), der im Viertelfinale den auf 2 gesetzten früheren Daviscupspieler Bodo Nitsche (GER) mit 6:1, 6:2 (!) abfertigte. In der Vorschlussrunde mußte er sich Michel Leclercq (FRA) leider mit 1:6, 1:6 geschlagen geben. Der Franzose ist zwar nur auf 6 gesetzt, aber sehr stark, was er schon im Viertelfinale mit dem 3:6, 6:4, 6:3 gegen Eberhard Madlsperger (Nr. 4) bewies. Dabei hatte ihn Madlsperger in den Teamspielen auf dem Weg zu Österreichs Gold noch mit 6:2, 6:2 besiegt.

Herren 80+:
Ossi Jirkovsky (Nr. 1) hat das Finale mit einem hart erkämpften 7:5, 6:4 gegen Anthony Franco (USA, 7) erreicht. Sein Gegner in der Entscheidung um Gold ist wieder ein US-Amerikaner: der auf 2 gesetzte, sehr starke Graydon Nichols.

fk

Top Themen der Redaktion

Senioren

ÖTV Seniors Trophy powered by Dunlop

Die Serie startet Ende April in Pregarten und umfasst heuer zehn Turniere. ÖTV-Referent Edi Glasner möchte einige Neuerungen einführen.

Verbands-InfoKids & Jugend

Go West - Jürgen Melzer wieder on Tour

Nach der Steiermark stattete der ÖTV-Sportdirektor den Leistungszentren in Tirol und Vorarlberg einen Besuch ab, wo die Nachwuchsspieler von einem Weltklassespieler lernen konnten.