Zum Inhalt springen

SUPERSENIOREN-WM: DIE ERSTE MEDAILLE

In der Klasse 85+ hat Franz Kornfeld mit Silber die erste Medaille Österreichs bei den Weltmeisterschaften der Supersenioren erkämpft. Erst im Endspiel unterlag er dem Briten Gerry Ells 1:6, 2:6. Auch im Doppel steht Kornfeld im Finale.

Der aktuelle Stand in den weiteren Klassen mit österreichischer Beteiligung:

Herren 80+:
Der topgesetzte Ossi Jirkovsky hat mit dem 6:1, 6:4-Sieg über Richard Wilson (AUS, 6) das Semifinale ereicht.

Herren 70+:
Hans Jell ist mit seinem kroatischen Partner Damir Novak, im Doppel auf 4 gesetzt, im Viertelfinale gegen die Australier Brown/Hocking mit 3:6, 2:6 ausgeschieden.

Herren 65+:
Drei Österreicher im Viertelfinale, einer von ihnen sogar schon in der Vorschlussrunde: Peter Pokorny (Nr. 1) hatte mit dem Italiener Vittorio Monaco (7) einigermaßen zu kämpfen, um mit 6:3, 7:5 erfolgreich zu bleiben.
Die Spiele von Eberhard Madlsperger (4) und Peter Kruck (8) stehen noch aus.

Herren 60+:
Peter Pokorny, der bei den etwas Jüngeren Doppel spielt und mit dem Ungarn Peter Peczely auf 2 gesetzt ist, steht nach dem 7:5, 6:2 gegen die Südafrikaner Kehl/Marino im Semifinale.

Damen 60+:
Für Sofia Garaguly war sowohl im Einzel als auch im Doppel im Viertelfinale Endstation: Im Einzel auf 8 gesetzt, wäre ihr gegen die Deutsche Renate Schröder (2) fast eine Überraschung gelungen: sie führte 6:2, 5:5 - dann war die Kraft weg und alle weiteren Games gingen an die Gegnerin. Im Doppel mit Mariana Karolyi (HUN) verlor Garaguly gegen das topgesetzte Paar Heide Orth (GER) / Suella Steel (USA) 1:6, 2:6.

fk

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.