Zum Inhalt springen

ATP

SUNDERLAND: HALBFINAL-AUS FÜR ARMIN SANDBICHLER

Beim dieswöchigen 15.000 U$ Future von Sunderland erreichte Armin Sandbichler (Bild) wieder das Halbfinale. Martin Fischer und Andi Haider-Maurer kämpften sich bis ins Viertelfinale!

Armin Sandbichler - Gut gekämpft aber trotzdem draussen
Der an Nummer 2 gesetzte Brite Jamie Baker (ATP 249), setzte auch im Semifinale gegen den letzten HSZ-Kämpfer Armin Sandbichler, seine tolle Saisonform fort und siegte nach gutem Spiel mit 4/6 6/3 6/2. Trotzdem kann Sandbichler mit insgesamt 18 ATP-Punkten aus England heimreisen und sich über seinen Aufstieg etwa auf Position 510 in der ATP Rangliste freuen. Nächste Woche folgt für die Südstadt-Profis eine Trainingswoche und am Donnerstag gehts wahrscheinlich zum 50.000 U$ ATP Challenger nach St. Brieuc in Frankreich.

Spannendes Duell der Doppel-Partner AHM und Armin Sandbichler
Im heutigen Viertelfinale kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Doppel-Partner Armin Sandbichler und Andi Haider-Maurer und wie schon im Jänner beim Austrian Future F3, behielt auch heute der 22-jährige Tiroler die Oberhand, allerdings bei völlig anderem Spielverlauf. Satz Nummer 1 ging mit 7/6 an AHM und auch im zweiten Durchgang schaffte der 19-jährige Waldviertler ein frühes Break. Sandbichler gelang in diesem Match auf sehr hohem Niveau aber postwendend das Re-Break und AHM konnte auch eine 3/0 bzw. 4/2 Führung im Tie-Break nicht nützen, ausserdem machten dem Waldviertler die erst kürzlich überstandene Grippe und auch die harten Matches der Vortage zu schaffen. Mit 7/6 holte sich Sandbichler den zweiten Durchgang und beim Stand von 4/1 aus seiner Sicht musste AHM mit Verdacht auf Oberschenkelzerrung aufgeben. Gegner von Sandbichler in seinem zweiten Semifinale in Folge ist der an Nummer 2 gesetzte Jamie Baker (GBR/ATP 282). Auch für Martin Fischer war im Viertelfinale Endstation, denn der Vorarlberger muste sich dem Sieger der Vorwoche, dem Franzosen Gary Lugassy (ATP 299) mit 4/6 5/7 geschlagen geben.

HSZ-Team - Mit Gruppendynamik zum Erfolg

Bereits vergangene Woche beim 15.000 Future in Jersey, bewies der älteste des Südstadt-Quartetts, der 22-jährige Tiroler Armin Sandbichler, seine ansteigende Form und erreichte dort das Endspiel. Auch diese Woche präsentiert er sich in Topform, denn einem 6/3 6/4 Erfolg in Runde 1 über Jim May (GBR/ATP 1087) folgte ein überragender 6/3 6/4 Sieg über den an Nummer 8 gesetzten Polen Dawid Olejniczak (ATP 431). Im Viertelfinale kommt es nun zum Südstadt-Duell mit Trainings- und Doppelpartner Andi Haider-Maurer. Der 19-jährige Waldviertler musste aufgrund eines Grippevirus fast zwei Wochen pausieren, zeigte aber bis dato große Kämpferqualitäten und spielerische Stärke. In Runde 1 eliminierte AHM den an Nummer 4 gesetzten Schweizer Jean-Claude Scherrer (ATP 372) mit 4/6 6/3 6/4 und auch im heutigen Achtelfinale gegen Aufschlagkanone Sam Groth (AUS/ATP 554) siegte der Neo-PRINCE Vertragsspieler mit 6/4 3/6 6/4. Bemerkenswert dabei war die mentale Stärke im entscheidenden Satz, in dem AHM bereits mit 2/4 zurücklag, dann aber mit zwei tollen Returngames die Wende und damit den Sieg schaffte. Auch Martin Fischer steht nach einem 4/6 6/3 6/1 Erfolg über den Briten Neil Bamford (ATP 721) im Viertelfinale, wo er auf den an Nummer 3 gesetzten Franzosen Gary Lugassy (ATP 299) trifft. Philipp Oswald schaffte wieder einmal die Qualifikation, scheiterte dann aber knapp am Südafrikaner Fritz Wolmarans (ATP 546) mit 2/6 6/4 3/6.


bh

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

6. und 7. März 2020

Tickets für das Tennis-Fest in Premstätten

Bis 31. Jänner werden ausschließlich Zwei-Tages-Karten für das Weltgruppen-Duell mit Uruguay angeboten. ÖTV-Lizenzkartenspieler bekommen 15 Prozent Rabatt.

Davis Cup

Revival in Premstätten

Zum dritten Mal nach 1994 und 2006 spielt das Team von Kapitän Stefan Koubek in der "Daviscuphalle" am Schwarzlsee. Gegner am 6. und 7. März ist Uruguay. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.