Zum Inhalt springen

SÜDSTADT ON TOUR: DOMINIK WIRLEND VERLIERT IN PREROV ERST IM FINALE

Beim ITF Kat. 1-Turnier im tschechischen Prerat konnte Dominik Wirlend (Bild) erst im Finale gestoppt werden. Er unterlag dem Schweizer Sandro Ehrat mit 7:6(3), 2:6, 4:6.

Happy Birthday!
(26.1.2009)
Glückwünsche aus Australien. "Es tut mir leid, dass ich ihn nicht bei den Australian Open dabei habe. Mich freut aber sehr, dass auch er seinen Erfolg hat", übermittelt Nationalcoach Walter Grobbauer über die tennis austria-Website seine Freude über den gelungenen Saisonauftakt Dominik Wirlends. Noch dazu konnte sich der Salzburger mit dem Finaleinzug beim ITF Kat. 1-Turnier im tschechischen Prerov ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk (29.1.1991) machen. Die Art und Weise, wie ihm das gelang, "ist beeindruckend" (Grobbauer). Im Viertelfinale kämpfte der topgesetzte Südstädter die Nummer 9 des Turniers, den Iren Sam Barry mit 6:7(4), 6:1, 7:6(3) nieder. Im Semifinale gab der Ukrainer Stanislav Poplavskyy (4) beim Stand von 6:3, 3:2 für Wirlend w.o. Im Finale deutete einiges darauf hin, dass Wirlend seinen Lauf fortsetzen könnte, nach gewonnenem ersten Satz riss danach allerdings der Faden und Wirlend unterlag dem Schweizer Sandro Ehrat (8) mit 7:6(3), 2:6, 4:6.

wowo

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Rollstuhltennis-Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.