Zum Inhalt springen

SÜDSTADT: EIN NEUES TRIO IM LEISTUNGSZENTRUM

Auf Anna-Maria Heil (Bild), David Aschaber und Michael Eibl setzt ÖTV-Sportdirektor Gilbert Schaller große Hoffnungen. Mit Beginn der Schulzeit wurden die drei deshalb im Leistungszentrum Südstadt in den Schüler-Kader aufgenommen.

Drei Neue in der Südstadt
„Nicht verlängert wurde die Vereinbarung mit Isabella Reibmayr und Lukas Jastraunig“, so ÖTV-Sportdirektor Gilbert Schaller, mit Beginn der Schulzeit wurden mit Anna-Maria Heil, David Aschaber und Michael Eibl aber drei neue Talente in den Schüler-Kader im Leistungszentrum Südstadt aufgenommen. Betreut wird das Trio von Konstantin Gruber (Heil) bzw. von Thomas Weindorfer (Aschaber, Eibl). Ein Blick hinter die Kulissen der neuen „Südstädter“: In dieser Saison konnte die 13-jährige Steirerin Anna-Maria Heil (Schaller: „Für ihren Jahrgang ist sie schon sehr weit und talentiert.“) auf nationaler Ebene durch das Semifinale bei den Österreichischen U14-Meisterschaften sowie die Semifinale bei den Österreichischen U16- und U18-Meisterschaften überzeugen. Bei den U12-Meisterschaften hatte sie sich im Sommer des Vorjahres sogar beide Titel gesichert und im Rahmen eines Vergleichskampfes der U12-Nationalmannschaften von Spanien und Österreich für ihr Team alle Matches gewonnen. Ihre internationalen Highlights 2008 waren das Viertelfinale beim ETA Kat.1-Turnier in Eching (GER) sowie das Viertelfinale beim ETA Kat. 2-Turnier in Pavia (ITA). David Aschaber startete beim ITF Kat. 5-Turnier in Skopje beeindruckend durch: Als Qualifikant erreichte der 14-jährige Tiroler sein erstes ITF-Semifinale in seiner noch jungen Karriere. Der 15-jährige Steirer Michael Eibl kam 2008 bei zwei ITF Kat. 2-Turnieren (Haid, Marburg) bis in die dritte Runde, im Doppel beim ETA Kat. 2-Event in Haid bis ins Viertelfinale. 2007 konnte er die Österreichischen U14-Meisterschaften (Freiluft) für sich entscheiden, holte sich mit Partner David Aschaber den U14-Doppeltitel der Österreichischen Hallenmeisterschaften und kam in Marburg (ETA Kat. 2) bis ins Viertelfinale.

Top Themen der Redaktion