Zum Inhalt springen

ATP

SÜDSTADT: BIS ZU SECHS MONATE PAUSE FÜR NICO REISSIG +++ KREUZBAND- UND SEITENBAND GERISSEN, DER MENISKUS EINGERISSEN!

"Ein absoluter Schock", so ÖTV-Sportdirektor Gilbert Schaller, war das heutige Ergebnis der MRI, die bei Nico Reissig (Bild) durchgeführt wurde. "Es steht leider fest, dass er sich im rechten Knie einen Kreuzbandriss, einen Seitenbandriss sowie einen Einriss im Meniskus zugezogen hat und höchstwahrscheinlich noch heute operiert wird."

28. Juli 2011

"EIN ABSOLUTER SCHOCK".
Hatte ÖTV-Sportdirektor und Nico Reissig-Trainer Gilbert Schaller nach der im gestrigen Achtelfinale des Challengers in Dortmund zugezogenen Verletzung seines Schützlings noch gehofft, "dass es nichts Schlimmeres ist", so musste er heute seine Hoffnungen revidieren. "Nach dem MRI (= Magnetic Resonance Imaging bzw. Magnetresonanztomografie; Anm.), das bei Nico heute gemacht wurde, steht leider fest, dass er sich im rechten Knie einen Kreuzbandriss, einen Seitenbandriss sowie einen Einriss im Meniskus zugezogen hat und höchstwahrscheinlich noch heute operiert wird." Bei seinem Sturz im dritten Satz der Partie gegen Martin Klizan (ATP 140) war der Südstadt-Spieler (ATP 463) gestern am Weg zum Sieg gegen den in der Weltrangliste 323 Plätze vor ihm liegenden Topspieler gewesen, als er nach einer Longline-Vorhand Klizans zu Sturz kam. "Nico hat versucht, diesen Ball irgendwie rauszugrätschen, und auf einmal war das Knie nach innen gedreht." Die Schwere dieser Verletzung hat für Reissig mittel- bis langfristige Folgen. "Nico, der logischerweise total geknickt, ist, darf für mindestens vier bis sechs Monate keinen Schläger in die Hand nehmen. Für uns alle ist das ein absoluter Schock" (Schaller).


»Verwandte Artikel«

27. Juli 2011: NICO REISSIG VERLETZT SICH VERMUTLICH SCHWER AM KNIE +++ GILBERT SCHALLER: "DIE BITTERSTE STUNDE MEINER TRAINER-KARRIERE"


Top Themen der Redaktion

Turniere

Nächster Halt: Vogau

Bis Donnerstag macht die ÖTV Challenge Series in der Steiermark Station. Yvonne Neuwirth und Lucas Miedler sind als Nummer 1 gesetzt.

Turniere

Nico Langmann verteidigt den Staatsmeister-Titel

Das Rollstuhtennis-Aushängeschild machte im Endspiel ein 6:7, 0:4 gegen Routinier Martin Legner wett. Bei den Damen setzte sich in Warmbad-Villach Christina Pesendorfer durch und feierte ihre Titel-Premiere.