Zum Inhalt springen

ITF

Starkes Saison-Finish von Hampel

Der Wiener holt in Antalya den dritten Future-Titel in diesem Jahr. Pia König erreichte das Doppel-Finale, Melanie Klaffner das Semifinale.

©GEPA-Pictures

Lenny Hampel zog in Antalya ohne Satzverlust in das Semifinale ein, wo es der 20-jährige Wiener mit dem Spanier Albert Alcaraz-Ivorra zu tun bekam. Erst nach 3:50 Stunden stand Hampel als Finalist fest - 7:5, 4:6, 7:5. Gegner war der Türke Cem Ilkel, und wieder setzte sich Hampel durch. Für das 7:5, 4:6, 6:3 brauchte der österreichische Staatsmeister 2017 "nur" 2:48 Stunden. Es war Hampels dritter Future-Sieg in diesem Jahr, insgesamt hatte er sechs Mal das Semifinale erreicht. In der Weltrangliste rangiert der WAC-Spieler knapp unter den Top-400.

Ebenfalls in Antalya gab Pia Königein kräftiges Lebenszeichen von sich. Die Niederösterreicherin schaffte mit Alina Silich den Sprung ins Endspiel, wo sich die beiden dem Duo Chihiro Muramatsu / Melis Sezer mit 1:6, 4:6 geschlagen geben mussten.

Im Semifinale des Futures in Kairo war Melanie Klaffner chancenlos, sie unterlag der Slowenin Nastja Kolar glatt mit 0:6, 1:6.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019

Es ist fix: Dominic Thiem spielt gegen Chile

Im Schloss Mirabell wurde verkündet, dass die Nr. 1 dem Team in Salzburg zur Verfügung stehen wird. Der Vorverkauf für das Daviscup-Weltgruppen-Duell ist sehr gut angelaufen.

ATP

Roger Federer war eine Klasse für sich

Dominic Thiem verliert bei den ATP-Finals in London auch die zweite Partie, die Lichtgestalt aus der Schweiz siegt klar 6:2, 6:3. Der Österreicher hat nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.