ÖTV Events

Stark besetzte Sandspiele

Am 20. und 21. Februar gehen im Beach and Racket Sport Eden zwei internationale Beachtennisturniere über die Bühne. Die Österreicher Kahr/Bittermann (Bild) haben Außenseiterchancen.

Bereits die zwei Weltranglistenturniere im Jänner (mit drei zweiten Plätzen durch Österreicher/innen) waren sehr hochkarätig besetzt. Die kommenden Events am 20. und 21. Februar im Beach and Racket Sport Eden dürften das aber noch toppen. Gespielt wird täglich ab 9 Uhr, die Semifinal- und Finalspiele werden ab ca. 16 Uhr stattfinden.

Spieler/innen aus 16 Länder
Die pro Tag 50 Teilnehmer/innen kommen aus insgesamt 16 Ländern. Bei den Herren topgesetzt sind die Slowenen Cevka/Brinovec vor den Österreichern Schmidt/Krawcewicz und den Griechen Dimopoulos/Mertinis. All diese Spieler sind auch unter den besten 100 der Weltrangliste. Weiterer Chancen auf einen Podestplatz haben die Österreicher Kahr/Bittermann oder die Paarungen aus Ungarn, Italien, Frankreich oder der Schweiz. Mit einer Wildcard am Start sind die englisch-chilenische Paarung Foster/Becerra und die Holländer Boot/Van Haasteren. In Abwesenheit der besten Österreicherinnen Metzinger, Amesbauer, N. Voit und S. Voit wird es bei den Damen wohl keine Chancen auf einen Heimsieg geben. Hier ist die ungarisch-slowenische Paarung Cudermann/Kovacs topgesetzt. Weiters am Start sind Spielerinnen aus der Slowakei, Venezuela, Argentinien, Chile, Lettland, Frankreich, Griechenland, Polen und Russland.

Nationales Highlight am 5. und 6. März
Am ersten Märzwochenende findet am Samstag zunächst das letzte internationale Indoor-Event statt. Am Nachmittag starten die nationalen Beachtennis Indoor-Meisterschaften mit dem Mixed-Bewerb. Am Sonntag, den 6. März, finden die Bewerbe Herrendoppel und Damendoppel statt, wo in drei Leistungsklassen, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. gespielt wird. In der stärksten Leistungsgruppe messen sich die Turnierspieler, die mittlere Kategorie ist für Tennisspieler/innen gedacht, und in der dritten Leistungsgruppe können auch Spieler ohne Beachtennis bzw. wenig bis keiner Tenniserfahrung teilnehmen. Jedem Paar sind mindestens drei Spiele garantiert.

Infos unter beachtennis@oetv.at

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

2. und 3. Februar 2018

Davis Cup gegen Weißrussland in St. Pölten

Erstmals spielt die Tennis-Nationalmannschaft in der niederösterreichischen Landeshauptstadt. Es sieht gut aus, dass Dominic Thiem mit von der Partie ist.

Wochenvorschau

20. - 26. November 2017

Kalenderwoche 47: Wer? Wann? Wo?

Anna Gröss hat sich beim Junioren-Turnier in Marburg erfolgreich durch die Qualifikation gespielt.

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.