Zum Inhalt springen

Senioren

St. Pölten ist bereit für das Masters

Nach der Absage von Hannes Zischka für das Masters der ÖTV Seniors Trophy powered by Dunlop in Portoroz konnte mit dem SPORT.ZENTRUM Niederösterreich ein neuer Austragungsort gefunden werden.

©Madainitennis

Leider kann heuer das Masters der ÖTV Seniors Trophy powered by Dunlop unter der Patronanz von Hannes Zischka nicht in Portoroz durchgeführt werden. Ramin Madaini hat sich nun bereit erklärt, die Traditionsveranstaltung im SPORT.ZENTRUM Niederösterreich auszutragen. Gespielt wird in St. Pölten von 16. bis 21. Oktober.

INFO UND ANMELDUNG

Teilnahmeberechtigt am Masters sind in allen Altersklasse der Damen und Herren die jeweils 16 Bestplazierten des ÖTV Seniors-Race 2020 mit Stichtag 26.09.2020. Eine weitere Voraussetzung ist die Teilnahme an mindestens einem Turnier der ÖTV Seniors-Trophy (ohne Österreichische Meisterschaften).

Sollte ein teilnahmeberechtigter Spieler zum Masters nicht antreten, rücken die Nächstplatzierten der Gesamt-Tabelle nach. Bei Punktegleichheit entscheidet der bessere ITN-Wert vom 26.09.2020.

Teilnahmeberechtigt am Masters ist jeder nur in der seinem Alter entsprechenden Altersklasse (Ausnahme: Bewerbe werden von der Turnierleitung aufgrund zu geringer Teilnehmeranzahl zusammengelegt).

Das Masters wird nach Möglichkeit im „Kombimodus“ oder bei geringerer Teilnehmerzahl im "Round-Robin-Modus" gespielt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.