Zum Inhalt springen

ATP

ST. PÖLTEN: "HATTRICK" FÜR TRISTAN-SAMUEL WEISSBORN +++ DRITTES SEMIFINALE IN FOLGE

Zuerst Wels, dann Pörtschach und jetzt St. Pölten: Zum dritten Mal in Folge erreicht Tristan-Samuel Weissborn (Bild) das Semifinale eines Future-Turniers. Sein Gegenüber wird dort Max Raditschnigg sein - ein Österreicher ist damit fix im Finale.



ST. PÖLTEN

LIVE-TICKER

 

1. September 2011

EIN ÖSTERREICHER FIX IM FINALE. Wenn's läuft, dann läuft's: Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in St. Pölten erreichte Tristan-Samuel Weissborn zum bereits dritten Mal in Folge das Semifinale eines Future-Turniers. Mit 6:3, 6:4 setzte sich der 19-jährige Wiener über Mario Haider-Maurer hinweg und trifft nun auf Max Raditschnigg. Der an Nummer 5 gesetzte 28-jährige Steirer besiegte den Italiener Lorenzo Giustino nach 1:23 Stunde mit 6:2, 6:3 und zieht damit in sein erstes Semifinale seit August 2010 (Olsztyn/POL) ein. In das bereits elfte Österreicher-Duell im Hauptbewerb dieses Turniers geht Raditschnigg mit dem statistischen "Vorteil", das bisher einzige Duell der beiden auf internationaler Ebene vor einem Jahr in der Qualifikation von Kitzbühel in zwei Sätzen gewonnen zu haben. Für Weissborn wäre ein Finaleinzug der erste in seiner Karriere. Raditschnigg war dieses "Kunststück" zuletzt 2010 in Olsztyn gelungen.


»Verwandte Artikel«

31. August 2011: DREI ÖSTERREICHER-DUELLE IM ACHTELFINALE, EINES IM VIERTELFINALE +++ EIN ÖSTERREICHER FIX IM SEMIFINALE

30. August 2011: CHRISTIAN KLOIMÜLLNER - "GESTERN" NOCH JUGENDAKADEMIE, HEUTE IM ITF-ACHTELFINALE


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.