Zum Inhalt springen

ATP

ST. PÖLTEN: DREI ÖSTERREICHER-DUELLE IM ACHTELFINALE, EINES IM VIERTELFINALE +++ EIN ÖSTERREICHER FIX IM SEMIFINALE

Hart zu kämpfen hatten am heutigen Achtelfinal-Tag Tristan-Samuel Weissborn (Bild) und Max Raditschnigg, um ins Viertelfinale aufzusteigen. Dort wird Weissborn auf Mario Haider-Maurer treffen, der Pascal Brunner in zwei Sätzen besiegte.



ST. PÖLTEN

LIVE-TICKER

 

31. August 2011

VIERTES VIERTELFINALE FÜR SAM. Zehn Österreicher hatten auf der Madainitennis / Sportwelt NÖ-Anlage beim letzten Future-Turnier der diesjährigen Austria-F-Serie das Achtelfinale erreicht, und bei drei von ihnen wusste man bereits vor dem ersten Aufschlag, dass das Viertelfinale eine fixe Sache werden würde: Bei zwei dieser Spieler sah es bei ihren Duellen gegen Landsmänner zunächst nach einer klaren Sache aus. Tristan-Samuel Weissborn holte sich gegen Herbert Wiltschnig mit 6:0 den ersten Satz, Max Raditschnigg überließ Philip Lang gerade einmal ein Game. Im zweiten Satz kamen Wiltschnig bzw. Lang allerdings noch einmal heran und konnten mit 6:2 bzw. 7:5 den "Ausgleich" schaffen. Erst im dritten Satz konnten Weissborn bzw. Raditschnigg den "Sack" zumachen und stiegen mit dem Gesamtergebnis von 6:0, 2:6, 6:2 bzw. 6:1, 5:7, 6:2 in die Runde der letzten acht auf. Dort wird es erneut zu einem Österreicher-Duell kommen: "Sam" Weissborn trifft nämlich in seinem vierten Viertelfinale in Folge auf Mario Haider-Maurer, der Pascal Brunner mit 7:5, 6:4 besiegte. Raditschnigg bekommt es mit dem Italiener Lorenzo Giustino zu tun, der mit 6:4, 6:0 den topgesetzten Tschechen Roman Jebavy eliminierte. Ausgeschieden sind Christian Trubrig (1:6, 6:3, 1:6 gegen Robert Rumler/CZE) und Lukas Jastraunig (6:1, 1:6, 4:6 gegen Michal Pazicky/SVK).


»Verwandte Artikel«

30. August 2011: CHRISTIAN KLOIMÜLLNER - "GESTERN" NOCH JUGENDAKADEMIE, HEUTE IM ITF-ACHTELFINALE


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.