Zum Inhalt springen

ATP

ST. PÖLTEN: DREI ÖSTERREICHER-DUELLE IM ACHTELFINALE, EINES IM VIERTELFINALE +++ EIN ÖSTERREICHER FIX IM SEMIFINALE

Hart zu kämpfen hatten am heutigen Achtelfinal-Tag Tristan-Samuel Weissborn (Bild) und Max Raditschnigg, um ins Viertelfinale aufzusteigen. Dort wird Weissborn auf Mario Haider-Maurer treffen, der Pascal Brunner in zwei Sätzen besiegte.



ST. PÖLTEN

LIVE-TICKER

 

31. August 2011

VIERTES VIERTELFINALE FÜR SAM. Zehn Österreicher hatten auf der Madainitennis / Sportwelt NÖ-Anlage beim letzten Future-Turnier der diesjährigen Austria-F-Serie das Achtelfinale erreicht, und bei drei von ihnen wusste man bereits vor dem ersten Aufschlag, dass das Viertelfinale eine fixe Sache werden würde: Bei zwei dieser Spieler sah es bei ihren Duellen gegen Landsmänner zunächst nach einer klaren Sache aus. Tristan-Samuel Weissborn holte sich gegen Herbert Wiltschnig mit 6:0 den ersten Satz, Max Raditschnigg überließ Philip Lang gerade einmal ein Game. Im zweiten Satz kamen Wiltschnig bzw. Lang allerdings noch einmal heran und konnten mit 6:2 bzw. 7:5 den "Ausgleich" schaffen. Erst im dritten Satz konnten Weissborn bzw. Raditschnigg den "Sack" zumachen und stiegen mit dem Gesamtergebnis von 6:0, 2:6, 6:2 bzw. 6:1, 5:7, 6:2 in die Runde der letzten acht auf. Dort wird es erneut zu einem Österreicher-Duell kommen: "Sam" Weissborn trifft nämlich in seinem vierten Viertelfinale in Folge auf Mario Haider-Maurer, der Pascal Brunner mit 7:5, 6:4 besiegte. Raditschnigg bekommt es mit dem Italiener Lorenzo Giustino zu tun, der mit 6:4, 6:0 den topgesetzten Tschechen Roman Jebavy eliminierte. Ausgeschieden sind Christian Trubrig (1:6, 6:3, 1:6 gegen Robert Rumler/CZE) und Lukas Jastraunig (6:1, 1:6, 4:6 gegen Michal Pazicky/SVK).


»Verwandte Artikel«

30. August 2011: CHRISTIAN KLOIMÜLLNER - "GESTERN" NOCH JUGENDAKADEMIE, HEUTE IM ITF-ACHTELFINALE


Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.

ATP

Ein perfekter Start in die World Tour Finals

Dominic Thiem lässt dem 103-fachen Turniersieger Roger Federer keine Chance und gewinnt nach einer Top-Leistung 7:5, 7:5. Nächster Gegner am Dienstag ist Novak Djokovic.