Zum Inhalt springen

ATP

ST. ANTON: MELZER GEWINNT ÖSTERREICHISCHES FINALE

Jürgen Melzer gewinnt gegen den verkühlten Stefan Koubek und holt sich seinen ersten Sieg der "tele. Ring Tennis Trophy" in St. Anton am Arlberg.

„Ich will das Turnier heuer gewinnen!“ Mit diesem Vorsatz kam Jürgen Melzer zur 18. Auflage der „tele.ring Tennis Trophy“ nach St. Anton am Arlberg. Und der 24-Jährige setzte sein Vorhaben in die Tat um. Die Nummer 53 im Entry Ranking setzte sich im ersten rein österreichischen Finale der Turniergeschichte gegen Stefan Koubek in 55 Minuten mit 6:2, 6:3 durch.

Der Niederösterreicher hatte im ersten Aufeinandertreffen mit Koubek allerdings leichtes Spiel, da sich der Villacher seit Freitag mit einer starken Verkühlung herumschlägt. „Ich habe gestern mit Thomas Muster eine Stunde trainiert, ansonsten bin ich in den vergangenen zwei Tagen nur im Bett gelegen. Seit heute habe ich erhöhte Temperatur. Ich lege jetzt eine Pause ein, um die Sache auszukurieren“, sagte der angeschlagene Kärntner.

Jürgen Melzer bedauerte, dass sein Endspielgegner nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war. „Gegen einen fitten Stefan wäre das Match sicher enger geworden. Mit einem Turniersieg das Jahr zu beenden, ist eine tolle Sache. Das war eine sehr gute Woche von mir. Ich habe mich in der Höhenlage sehr wohl gefühlt und wenig Fehler gemacht. Das hat mich selbst ein wenig überrascht“, freute sich der Deutsch-Wagramer, der es im fünften Anlauf geschafft hat, die „größte Tennisparty der Welt“ erstmals zu gewinnen. Es ist der sechste Sieg eines Österreichs, nachdem Alex Antonitsch (1988), Horst Skoff (1989), Gilbert Schaller (1995) und Stefan Koubek (1999, 2002) bereits in St. Anton triumphiert hatten.

tp.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.