Zum Inhalt springen

ATP

Sportlerwahl 2022: Misolic als Aufsteiger des Jahres nominiert

Bis zum 2. Oktober kann man online abstimmen und dem Grazer zum Sieg in dieser Kategorie verhelfen.

Filip Misolic ©GEPA pictures/ Patrick Steiner

Sechsmal waren bei der Wahl der Sportler des Jahres bisher österreichische Tennisasse prämiert worden: viermal in der Kategorie Sportler des Jahres (Thomas Muster 1990 und als French-Open-Sieger 1995, ÖTV-Sportdirektor und -Davis-Cup-Kapitän Jürgen Melzer 2010 und US-Open-Champion Dominic Thiem 2020), einmal in der Kategorie Mannschaft (das Davis-Cup-Team nach dem Einzug ins Halbfinale 1990) und einmal in der Kategorie Special Olympics (Christoph Mathies 2002). Heuer lebt die Chance auf die siebte Ehrung, mit dem begehrten Niki: Denn Filip Misolic ist nach seinem so sensationellen Finaleinzug beim Generali Open Kitzbühel in der Kategorie Aufsteiger des Jahres nominiert worden – nebst Johannes Strolz (Ski alpin) und Sepp Straka (Golf). Außerdem zählt Jürgen Rojko in der Kategorie Special Olympics (als zweimaliger Goldmedaillengewinner) zu den Top drei, die sich Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen können. Alle Siegerinnen und Sieger werden aber erst am 5. Oktober bei der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala (ab 20:45 Uhr live auf ORF 1) geehrt.

In der Tat hat Misolic in der Tenniswelt einen absolut kometenhaften Aufstieg hingelegt. Am 7. Dezember 2020 war der Steirer noch die Nummer 1219 der Welt gewesen. Nur ein Jahr, acht Monate und einen Tag später erreichte er exakt zu seinem 21. Geburtstag am 8. August 2022 mit Rang 136 seine bisher beste Platzierung in den ATP-Rankings. Nicht mal den Größen des Tennissports weltweit war ein dermaßen rasanter Sprung nach vorn vergönnt. Maßgeblichen Anteil daran hatte der erwähnte Erfolgslauf in Kitzbühel, wo der heimische Jungstar bei seiner Hauptfeldpremiere auf der ATP-Tour vier imposante Siege feierte, zwei davon über Top-100-Spieler (mit Dusan Lajovic gar über den Finalisten des ATP-Masters-1000-Turniers in Monte Carlo 2019). Am 16. September gab der Schützling von Ante Andric, der in der Südstadt allerdings auch immer wieder unter Melzer trainiert, zudem sein erfolgreiches Debüt für Österreichs Davis-Cup-Team, beim 4:0 über Pakistan in Tulln. Mit Titelverteidiger ATV RE team future Irdning holte er zuvor in Klagenfurt auch noch den Sieg in der IMMOunited Bundesliga. Die Nominierung stellt für Misolic also ohne Zweifel eine hochverdiente Ehre für seine starken Leistungen in diesem Jahr dar.

Im Gegensatz zu sämtlichen anderen Ehrungen wird die Kategorie Aufsteiger des Jahres in Form einer Online-Publikumsabstimmung entschieden. Bis zum 2. Oktober existiert die Möglichkeit, Misolic zur würdigen Auszeichnung zu verhelfen.

Hier geht es zur Wahl zum Aufsteiger des Jahres 2022.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion