Zum Inhalt springen

COVID-19

Sport-Gipfel mit Ministern am Freitag

Sportminister Kogler und Gesundheitsminister Anschober beraten mit Vertretern des organisierten Sports über die Zukunft des Amateur- und Freizeitsports.

©GEPA-Pictures

Das vereinbarte Gipfelgespräch zwischen Sport Austria und Österreichs Sport-Dachverbänden mit Vertretern der Regierung zur erhofften schrittweisen Öffnung des Amateur- und Freizeitsports trotz Coronavirus-Pandemie wird am Freitag stattfinden.

Sportminister Werner Kogler und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (beide Grüne) werden mit Vertretern des organisierten Sports beraten. Im Detail geht es um Sicherheitskonzepte für die Bereiche des Vereins-, Freizeit- und Gesundheitssports.

Sport-Austria-Präsident Hans Niessl erinnerte am Sonntag angesichts der Erfolge des ÖSV bei der Alpin-WM und der Biathlon-WM daran, dass es "im Sport ohne Breite keine Spitze gibt". Österreichs Breitensport stehe mit seinen 15.000 Vereinen coronabedingt noch immer still. "Ich hoffe, dass Sportminister Werner Kogler und Gesundheitsminister Rudolf Anschober nach unserem Sportgipfel wieder Vereinssport unter Anleitung von staatlich geprüften Trainern zulassen werden", sagte Niessl.

Der organisierte Sport habe für jede Sportart kombiniert mit Eintrittstests die passenden Präventionskonzepte für einen verantwortungsvollen Re-Start.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…