Zum Inhalt springen

ITF

Spitzentennis in Vogau

Das höchstdotierte ITF-Herren-Turnier in Österreich war für die heimischen Starter, darunter Staatsmeister Pichler, früh zu Ende.

Der Burgenländer David Pichler musste in der zweiten Runde eine bittere Niederlage einstecken ©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Patrick Leuk

Vom 5. bis 11. August 2019 fand nach sieben erfolgreichen ITF Future-Turnieren das erste TC Kern World Tennis Tournament in Vogau statt. Dieses M25 war mit 25.000 Dollar Preisgeld heuer nach den ATP-Turnieren in Wien und Kitzbühel das drittgrößte Herrenturnier in Österreich.

Das rotweißrote Feld musste sich früh geschlagen geben. Lenny Hampel, Peter Goldsteiner, Luka Mrsic und Sandro Kopp schieden in der ersten Runde aus, Staatsmeister David Pichler, Gibril Diarra und Moritz Thiem in der zweiten.

Den Titel holte der Tscheche Jonas Forejtek mit einem Dreisatz-Sieg gegen den Argentinier Camilo Ugo Carabelli.

Vor dem Turnier hatten sich Lenny Hampel, Neil Oberleitner und Luka Mrsic beim Wildcard-Turnier, das am UTC La Ville gespielt wurde, die Startplätze für den Hauptbewerb gesichert.

INFO UND ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

ATP

Miedler und Erler im Kitz-Semifinale

Zwei Österreicher sind beim Generali Open am Freitag in der Vorschlussrunde zu bewundern - das Doppel Lucas Miedler (links) und Alexander Erler setzte sich im Viertelfinale im Matchtiebreak durch.

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.