Zum Inhalt springen

SPIELBERG: JURA SENIORS TENNIS TROPHY

Beim fünften Turnier der JURA Seniors Tour in Spielberg erwarten sich die Veranstalter aufgrund der zentralen Lage des Ortes einen neuen Teilnehmerrekord. Ob er tatsächlich gebrochen wird?

Halbzeit in der Tour 2009
(23.7.2009)
Seit Monaten kommt die kleine Steirer Gemeinde Spielberg nicht aus den Schlagzeilen. Schubraupen, Bagger und Lkw ackern auf dem Österreichring, Tausende Tonnen Erdmaterial werden bewegt, um das von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz initiierte Formel 1-Projekt doch noch auf die Beine zu stellen. Dass es auch etwas leiser geht, beweist das auf der Anlage des TUS Spielberg (An der Ingering 70, 8724 Spielberg) heuer bereits zum fünften Mal ausgetragene Turnier der JURA Seniors Tour. Diese Turnierserie ist ein ÖTV-Ranglisten-Turnier der Kategorie II, „ und der TUS Spielberg ist stolz darauf, dieses hochrangige Turnier von 29.7. bis 2.8. austragen zu können“, so Turnierleiter Heinz Bergner. Aufgrund der zentralen Lage des Veranstaltungsortes rechnet Tour-Organisator Ing. Alexander Wendt „auch heuer wieder mit bis zu 150 Teilnehmern.“ Beim fünften Turnier der diesjährigen Tour-Serie wird diesmal in den Kategorien Damen 35, 45 und 55 bzw. Herren 35, 40, 45, 50, 55, 60 und 65 gespielt. Als gesellschaftlicher Höhepunkt wird wie jedes Jahr auch heuer wieder die Player’s Night am 31. Juli 2009 ein Fixpunkt sein – mit Buffet, Live-Musik und der Verlosung wertvoller Sachpreise. Für den Fall, dass für einige der SpielerInnen die Nacht zum Morgen werden sollte, haben die Betreiber des TUS Spielberg bereits im Vorjahr vorgesorgt. „Man war von der Qualität der JURA-Espressomaschinen, die bei jedem Turnier aufgestellt werden, so begeistert“, erinnert sich Alexander Wendt, „dass man gleich eine eigene für die Anlage gekauft hat.“

WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE HIER

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.