Zum Inhalt springen

SPIELBERG: JURA SENIORS TENNIS TROPHY - HEIMVORTEIL IN DER FORMEL 1-METROPOLE

Beim vierten Turnier der diesjährigen JURA Seniors Tennis Trophy konnten mit Ingrid Gutmann-Resch, Alexander Pfann und Bernd Naprudnik immerhin drei Steirer den Heimvorteil nutzen. Die restlichen Titel gingen nach Kärnten, Wien, Niederösterreich und Oberösterreich.


18. Juli 2011

HAUCH EINER PROFIKARRIERE.
Daheim ist's halt am schönsten: Mit diesem Heimvorteil im "Gepäck" ist beim 4. Turnier der diesjährigen JURA Seniors Tennis Trophy die Steirerin Ingrid Gutmann-Resch durch den Raster in Spielberg regelrecht gerast. Nicht mehr als ein einziges Game überließ die 49-jährige Lehrerin für Sport und Geschichte aus Graz ihren Gegnerinnen auf ihrem Weg zum Turniersieg. Eine Erklärung für die Dominanz der sympathischen Steirerin, die mit Ballsicherheit und Bewegungstalent beeindruckt, ist rasch gefunden. Während viele ihrer Konkurrentinnen als engagierte Hobbyspielerinnen Späteinsteigerinnen ins Senioren-Tennis sind, hat Gutmann-Resch eine Biografie, die zumindest den Hauch einer Profikarriere ("Es gab damals ja kaum Sponsoren") aufweist: Mit 15 spielte sie – damals noch unter ihrem Familiennamen Sommerauer – erstmals in der Staatsliga. Bis zu ihrem 27. Lebensjahr hielt sie sich konstant unter den Top Ten der österreichischen Rangliste. "Einmal war ich sogar die Nummer 3." 1983 hatte sie u. a. Judith Pölzl (später Wiesner), Andrea Pesak und Helena Wimmer auf ihrer "Abschussliste". 1982 holte sie sich in der Allgemeinen Klasse den Titel als österreichische Hallenmeisterin. Ins gleiche Jahr fielen auch ihre einzigen Auftritte im Federation Cup: das Doppel (mit Pesak) gegen Frankreich ging verloren, gegen das israelische Duo Bialistozky/Binyamini gewannen die beiden. Hauptverantwortlich für diese Erfolge in der Jugend und im Erwachsenenalter: Hofrat Dr. Gerhard Sommerauer, ihr Vater und erster Trainer, und später Mag. Wolfgang Del Negro vom Landesverband Steiermark sowie Marian Slavicek, ihr Klubbetreuer bei ASV Graz. Davon, sagt sie, profitiere sie noch heute. "Wenn man in der Jugend gespielt hat, hat man ein gewisses technisches Niveau, das man nicht mehr verlernt."


JURA Seniors Tennis Trophy, Spielberg - die SiegerInnen

Damen 35: Ingrid Gutmann-Resch (STTV)
Damen 55: Luise Moser (WTV)

Herren 35: Alexander Pfann (STTV)
Herren 40: Thomas Charamza (OÖTV)
Herren 45: Bernd Naprudnik (STTV)
Herren 50: Karl Glantschnig (KTV)
Herren 55: Alfred Klammer (KTV)
Herren 60: Hermann Prelog (KTV)
Herren 65: Leopold Kowarik (WTV)
Herren 70: Norbert Bayer (NÖTV)

Top Themen der Redaktion

ATP

Thiem greift nach dem Masters-Titel

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Deutschen Zverev glatt in zwei Sätzen und trifft am Sonntag im Finale auf den Griechen Tsitsipas.

ATP

Eine Sternstunde dauert 167 Minuten

Nach dem Sieg gegen Roger Federer zwang Dominic Thiem Novak Djokovic in die Knie und qualifizierte sich bei den ATP-Finals als Gruppensieger vorzeitig für das Halbfinale. Im bedeutungslosen Match gegen Berrettini war Thiem ohne Chance.

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.