Zum Inhalt springen

SLOWENIEN: DIE 93ER ZEIGTEN AUF

Beim Galeja Open ETA II Turnier in Marburg (SLO) waren es vor allem die jüngeren ÖTV-SpielerInnen, die mit Ihren Leistungen überzeugten. Im u16 Bewerb steht Dominik Wirlend bereits im Viertelfinale.

Pia König, Julia Schiller und Patricia Haas, also die jüngere Jahrgänge des ÖTV u14 Kaders, erreichten jeweils die zweite Runde des stärk besetzten Eta Kat II Turniers in Marburg und konnten neben Spielpraxis auch Selbstvertrauen sammeln. An Nummer 1 gesetzt war immerhin Elena Bogdan, die aktuelle Nummer 35 im Eta Ranking.

Bei den Burschen u14 gelang einem 93er Jahrgang, David Aschaber und Peter Nagovnak (Jg. 92) der Vorstoß in Runde Runde drei. Nagovnak besiegte in Runde zwei Ambros Mörbitzer mit 6/2 6/0 und konnte erst in Runde 3 von er Nummer 2 des Turniers, Peter Nagy (HUN) mit 4/6 1/6 gestoppt werden.  Gerrit Lebeda, Björn Treber kamen ebenfalls bis in Runde zwei.

Im u16 Bewerb gewann Dominik Wirlend das Österreicherduell gegen den Lucky Loser Martin Brunner mit 2/6 6/4 6/1 und steht somit im Viertelfinale.

tp

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.

WTA

Der Termin für das Upper Austria Ladies ist fix

Das traditionelle Damentennis-Turnier in Linz, das von 10. bis 17. Oktober geplant war, findet von 6. bis 12. November statt. Diese Entscheidung hat die WTA nach intensiven Verhandlungen getroffen.