Zum Inhalt springen

SKOPJE: KAROLINE KURZ RAST DURCH DEN RASTER IN IHR ERSTES SEMIFINALE UND VERPASST DAS FINALE NUR KNAPP

Beim ITF Kat. 5-Turnier in Skopje erreichte Karoline Kurz (Bild) bei einem ITF-Turnier erstmals die Runde der letzten vier und musste sich erst im Semifinale knapp in drei Sätzen geschlagen geben.


 

20. August 2011

SEMIFINALE FÜR KURZ.Premiere für Karoline Kurz (ITF -): Erstmals in ihrer Karriere konnte sich das 15-jährige Burgenland-Talent in Skopje für das Semifinale eines ITF-Turniers qualifizieren und erst in der Runde der letzten vier gestoppt werden. Nachdem sie sich beim ersten von zwei ITF Kat. 5-Turnieren in Skopje (MAC) erfolgreich durch die Qualifikation gekämpft hatte, spielte sie sich zum Auftakt mit 6:1, 6:1 gegen die Serbin Sofia Sabljarevic (ITF 1236) "warm" für die kommenden Aufgaben: Im Achtelfinale besiegte die Tochter von BTV-Präsident Günter Kurz zunächst die an Nummer 6 gesetzte Zypriotin Mara Argyriou (ITF 893) mit 6:4, 6:3 und schaltete in der Runde der letzten acht mit der Rumänin Raluca Ciufrila (ITF 591) auch die Nummer 2 des Turniers glatt mit 6:0, 6:3 aus. Im Semifinale bekam sie es mit Kristina Ostojic  ITF 1245) zu tun und lieferte der Serbin einen harten Kampf bis zum letzten Ball. Letztendlich musste sich Kurz knapp mit 6:4, 3:6, 4:6 geschlagen geben. 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…