Zum Inhalt springen

Sinja Kraus spielt in Schweden groß auf

Die 14-Jährige (im Bild mit ÖTV-U14-Coach Franz Kresnik) gewann im Finale des Kat. III Turniers in Tyresö das Österreicherinnen-Duell gegen Anna Gröss. In Stockholm erreichte Kraus als Ungesetzte das Semifinale.

Die zweiwöchige Schwedenreise des ÖTV-U14-Nationalteams brachte eindruckvolle Ergebnisse. Als Vorbereitung wurde das Kat. III Turnier in Tyresö, das XL Bygg Open, in einem Vorort von Stockholm gespielt. In einem rein österreichischen Mädchenfinale bezwang Sinja Kraus (ÖTV) Anna Gröss (NÖTV) mit 6:4, 6:2. Gemeinsam holten die beiden auch den Doppeltitel. Bei den drei Burschen (Neumayer, Rohseano, Mucic) lief es leider nicht so gut. Sie scheiterten bereits im Quali-Finale bzw. in der 1. Runde des Hauptbewerbes.

Beim traditionsreichsten U-14-Turnier in Europa, dem Kungens Kanna Drottingens Pris (nähere Infos HIER) auf der königlichen Tennisanlage in Stockholm, konnte Sinja Kraus bis ins Halbfinale vorstoßen. Mit diesen beiden Turnierwochen verbesserte sich Sinja von Platz  127 auf Platz  47 in der TE-U14-Rangliste.

Sinja, die als einzige ungesetzte Spielerin die Runde der letzten Vier erreichte, wurde mit dem "Mouratoglou Tennis Academy Fighting Spirit Award" ausgezeichnet (INFO). Anna Gröss scheiterte in Stockholm bereits in der Auftaktrunde.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.