Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Sichtungsturnier U9/U10 Neunkirchen

Rekordverdächtiges Teilnehmerfeld und hohes Niveau im Landesverbandsleistungszentrum des NÖTV.

An die 80 Kids aus allen Bundesländern tummelten sich vom 9. bis 11. Dezember im NÖTV-Landesverbandsleistungszentrum Neunkirchen, um im Rahmen eines ÖTV-Sichtungsturniers in den Altersklassen U9 und U10 die derzeit Besten zu ermitteln. ÖTV-Jugendreferentin Petra Russegger zeigte sich vom tollen Nennergebnis beeindruckt und überzeugte sich auch an allen drei Spieltagen vor Ort vom teils schon recht hohen Niveau der jungen Talente.Zum VideoMit großem Einsatz, aber stets fair, wurde vor den Augen von Eltern und Betreuern um jeden Punkt gekämpft, und NÖTV-Generalsekretär Martin Florian hatte in seiner Funktion als Oberschiedsrichter aufgrund des disziplinierten Verhaltens aller Beteiligten wenig zu tun. Viel zur guten Gesamtstimmung trug auch die umsichtige Turnierleitung des LZNK-Teams rund um Franz Schönowitz sowie Wolfgang und Jakob Mayer bei, das auch wieder mit einigen „Extras“ für die Gäste aus ganz Österreich aufwarten konnte. Ideen wie der Spielerpass (mit Foto!) und Live-Übertragungen aus der Halle mittels „Facebook-Livestream“ fanden großen Anklang. Nach vielen spannenden Matches konnten schlussendlich folgende SpielerInnen die Siegerpokale der Sparkasse Neunkirchen in Empfang nehmen:Girls9:
1. Anna Sattlegger (Oberösterreich)
2. Athina Ströhle (Vorarlberg)
3. Anna Richtar (Niederösterreich)Girls10:
1. Lilli Tagger (Kärnten)
2. Luisa Hämmerle (Vorarlberg)
3. Anna Lorenzetti (Wien) und Kim Kühbauer (Burgenland)Boys9:
1. Jan Benjamin Hemetzberger (Oberösterreich)
2. Sebastian Goschler (Wien)
3. Kilian Böhm (Oberösterreich) und Bruno Kovse (Wien)Boys10:
1. Timo Fuchs (Niederösterreich)
2. Denis Snajdr (Wien)
3. Lorenz Brunner (Vorarlberg) und Xaver Kirchberger (Oberösterreich)Ein Wiedersehen aller Beteiligten in Neunkirchen gibt es im Juli 2017, wenn das Leistungszentrum Neunkirchen erneut Austragungsort eines ÖTV-Sichtungsturniers sein wird.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.