Zum Inhalt springen

ATP

SEVILLA: MIRNEGG IM VIERTELFINALE

In der zweiten Runde des 37.500 Dollar Hartplatz-Challengers von Sevilla (ESP) wurden beide Österreicher beinhart geprüft. Das Glück des Tüchtigen hatte nur Marco Mirnegg; Werner Eschauer mußte sich hauchdünn geschlagen geben.

Marco Mirnegg (ATP 261) spielte zwei Tiebreaks gegen den auf 7 gesetzten Russen Teimuraz Gabashvili (179) und entschied beide (7:5, 7:4) für sich.
Werner Eschauer (248) hätte es gegen den Franzosen Olivier Patience (139), Nr. 3 des Turniers, der gegen Österreicher bisher fast immer erfolgreich blieb, beinahe geschafft: der 31-jährige Niederösterreicher aus Hollenstein gewann den ersten Satz mit 5:7, mußte sich in einem wahren Marathon dann jedoch zweimal im Tiebreak (7:9, 3:7) geschlagen geben.

fk

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.