Zum Inhalt springen

ATP

SEOUL: PEYA / PHAU GEWINNEN DOPPEL

Auch in Süd-Korea konnte ein Turniersieg mit österreichischer Beteiligung errungen werden. Der Wiener Alexander Peya gewann mit seinem deutschen Partner Björn Phau das Finale gegen die Nummer 4 des Turniers Rik De Voest (RSA) und Lukas Kubot (POL).

Das südafrikanisch / polnische Doppelpaar spielte ein starkes Turnier und gab bis zum Finale keinen Satz ab.

In dieser Tonart begannen Sie auch das Finale und schon stand es nach 3 raschen Breaks 0/6 gegen Peya / Phau.

Ab dem 2. Satz begann eine tolle Aufhohljagd, die schließlich zum Sieg und zum Endergebnis von 0/6 6/4 und 10/7 in Süd Korea führte.

Nach Graz, Tallahassee, Valladolid und Wolfsburg ist das bereits der 5. und wichtigste Doppel - Titel für Alexander Peya in diesem Jahr.

tp

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.