Zum Inhalt springen

Verbands-InfoSenioren

Steirische Senioren holten Bundesländer-Cup-Titel

Nach dem Finalsieg über Salzburg geht der Titel erstmals nach 2017 wieder in die Steiermark.

Das steirische Team hatte nach der Überreichung der Sieger-Medaillen allen Grund zur Freude.

In einem wahren Herzschlagfinale gewann das STTV-Team beim Senioren Bundesländer Cup mit 11:10 gegen Salzburg und holte den Titel nach 2017 erneut in die Steiermark.

Nach 14 Einzelspielen und sechs von sieben Doppelspielen stand es 10:10 am Spielbericht. Anne-Marie Hartveg und Katrin Eisenberger behielten in einem an Spannung kaum zu übertreffenden abschließenden Doppel die Nerven und holten mit 7.6, 6:2 den entscheidenden Punkt.

Neo-Team-Captain Christian Hebar war happy: "Einfach spitze! Gestern war's gegen Oberösterreich im Halbfinale schon eine enge Kiste, aber heute gegen Salzburg war das ein richtiger Krimi um den Titel. Jetzt bin ich doch schon länger im Tennisgeschäft dabei, aber das waren für mich heute wahre Gänsehaut-Momente. Ich bin richtig stolz auf das gesamte Team und bedanke mich bei allen, die bei diesem Triumph mitgewirkt haben."

STTV-Präsidentin Barbara Muhr, die im Doppel selbst zum Racket griff, war stolz auf das gesamte Team: "Das war nichts für schwache Nerven! Ich gratuliere dem erfolgreichen Team und vor allem auch Christian Hebar, der seine Aufgabe als neuer Team-Captain bravourös gemeistert hat."

Der Cup-Pokal wandert somit nach dem Sieg im Jahr 2017 erstmals nach fünf Jahren wieder in die Steiermark. 2018 und 2019 stand die steirische Auswahl ebenfalls jeweils im Finale, musste sich jedoch gegen den NÖTV (2019) und den OÖTV (2018) geschlagen geben. 2020 und 2021 fiel der Cup coronabedingt aus.

Alle Ergebnisse

Top Themen der Redaktion