Zum Inhalt springen

ATP

SEGOVIA: NIKOLAUS MOSER RAST INS DOPPEL-FINALE UND VERLIERT DORT KLAR

Bei dem mit 42.500 Euro dotierten Challenger-Turnier in Segovia hätte Nikolaus Moser (Bild) aus aller guten Dinge drei machen: Nach Penza und Antalya steht er mit Partner Konstantin Kravchuk in seinem dritten Doppel-Endspiel 2012. Beide hatte der 22-jährige Wiener als Turniersieger beendet. In Segovia musste sich das österreichisch-russische Duo allerdings dem Nummer 1-Duo Stefano Ianna / Florin Mergea geschlagen geben.

SEGOVIA

25. August 2012

MOSER IM ENDSPIEL.
Bei dem mit 42.500 Euro dotierten Challenger-Turnier im spanischen Segovia scheiterte Nikolaus Moser im Einze zwar bereits in Runde l - "seine bereits vierte Qualifikation für einen Challenger-Hauptbewerb" (Moser-Coach Michael Oberleitner). Im Doppel konnte der 22-jährige Spieler des Protennis Leistungszentrums mit Partner Konstantin Kravchuk an seiner Seite erst im Endspiel gestoppt werden. Das österreichisch-russische Duo hatte im Halbfinale Julien Obry (FRA) / Boris Pashanski (SRB) mit 6/3, 6/0 besiegt. Moser zog damit in das dritte Endspiel (Penza, Antalya) in dieser Saison ein, die er beide als Turniersieger beendet hatte. Diesmal lief es nicht so gut: Moser / Kravchuk mussten sich dem Nummer 1-Duo Stefano Ianna / Florin Mergea mit 2/6, 3/6 geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.