Zum Inhalt springen

ATP

SEGOVIA: NIKOLAUS MOSER RAST INS DOPPEL-FINALE UND VERLIERT DORT KLAR

Bei dem mit 42.500 Euro dotierten Challenger-Turnier in Segovia hätte Nikolaus Moser (Bild) aus aller guten Dinge drei machen: Nach Penza und Antalya steht er mit Partner Konstantin Kravchuk in seinem dritten Doppel-Endspiel 2012. Beide hatte der 22-jährige Wiener als Turniersieger beendet. In Segovia musste sich das österreichisch-russische Duo allerdings dem Nummer 1-Duo Stefano Ianna / Florin Mergea geschlagen geben.

SEGOVIA

25. August 2012

MOSER IM ENDSPIEL.
Bei dem mit 42.500 Euro dotierten Challenger-Turnier im spanischen Segovia scheiterte Nikolaus Moser im Einze zwar bereits in Runde l - "seine bereits vierte Qualifikation für einen Challenger-Hauptbewerb" (Moser-Coach Michael Oberleitner). Im Doppel konnte der 22-jährige Spieler des Protennis Leistungszentrums mit Partner Konstantin Kravchuk an seiner Seite erst im Endspiel gestoppt werden. Das österreichisch-russische Duo hatte im Halbfinale Julien Obry (FRA) / Boris Pashanski (SRB) mit 6/3, 6/0 besiegt. Moser zog damit in das dritte Endspiel (Penza, Antalya) in dieser Saison ein, die er beide als Turniersieger beendet hatte. Diesmal lief es nicht so gut: Moser / Kravchuk mussten sich dem Nummer 1-Duo Stefano Ianna / Florin Mergea mit 2/6, 3/6 geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

Senioren

ÖTV Seniors Trophy powered by Dunlop

Die Serie startet Ende April in Pregarten und umfasst heuer zehn Turniere. ÖTV-Referent Edi Glasner möchte einige Neuerungen einführen.

Verbands-InfoKids & Jugend

Go West - Jürgen Melzer wieder on Tour

Nach der Steiermark stattete der ÖTV-Sportdirektor den Leistungszentren in Tirol und Vorarlberg einen Besuch ab, wo die Nachwuchsspieler von einem Weltklassespieler lernen konnten.