Zum Inhalt springen

Seefeld: Seminar mit Tennis-Legenden!

ÖTV-Lizenzcoaches aufgepasst! Legendencoach Bob Brett (Mitte) mit MatsWilander (li.) und Juan Carlos Ferrero (re.) werden von 13. bis 17. Dezember in Seefeld ihr Fachwissen im Rahmen des Kongresses der "Kongress der Professional Tennis Coaches Association" (PTCA), aber auch in Form eines Ein- oder Zwei-Tages-Seminars an interessierte Trainer/Innen weitergeben. Schnell buchen! Die Karten sind limitiert!


Der eine (Mats Wilander) hat im Verlauf seiner 15-jährigen Profikarriere u. a. sieben Grand Slam-Titel auf sein Erfolgskonto verbucht, moderiert mittlerweile die Grand Slam-Turniere für Eurosport und analysiert mit seiner TV-Sendung "Game, Set and Mats" die täglichen Partien der Superstars. Der andere (Juan Carlos Ferrero) konnte sich 2003 bei den French Open seinen einzigen Grand Slam-Titel sichern und entnervte seine Gegner am Court oft mit seiner Vorhand, mit der er blitzschnell zustechen (Spitzname: "Moskito") und das Spiel diktieren konnte. "Juan Carlos und sein langjähriger Coach Antonio Martínez Cascales sind gemeinsam den Weg vom Jugendspieler bis zum Grand Slam-Sieger gegangen und zählen wohl zu einer der besten "Tennisbeziehungen" in der Geschichte des Tennissports", so PTCA-Coach Hakan Dahlbo. Beide Tennislegenden (Wilander und Ferrero) werden von 13. bis 17. Dezember 2013 in Seefeld ihr Fachwissen an interessierte TrainerInnen weitergeben. "Während der vier Tage ihres Aufenthaltes in Seefeld werden sie uns auf den Platz begleiten und an Diskussionsrunden teilnehmen. Zusätzlich dürfen wir Sven Groeneveld, einen der bekanntesten Leistungscoaches weltweit, begrüßen. Außerdem werden wie letztes Jahr die beiden Top-Ausbildner Luis Mediero und Juan Esparcia in Seefeld zu Gast sein."

Kongress & Seminar mit Tennislegenden
Damit nicht genug: "Wir sind froh, dass neben Mats Wilander, Juan Carlos Ferrero und Antonio Martínez Cascales auch der legendäre Becker- und Ivanisevic-Coach Bob Brett am Kongress der Professional Tennis Coaches Association (PTCA) in Seefeld mitwirken wird", so Dahlbo. Ein weiteres Goodie: 'Die PTCA hat kurzfristig entschieden, den World Congress am 14. und am 15. Dezember auch offiziell als zusätzliche Seminarveranstaltung zu öffnen. Von 13. bis 17. Dezember läuft daher nicht nur der volle PTCA World Congress mit Teilnehmern aus Brasilien, Dubai, Indien und großen Teilen Europas, sondern in Zusammenarbeit mit ÖTV, RPT, ESTESS und TTV auch die Ausbildung zum „International Performance Coach, approved by PTCA. Dahlbo: "Schnell buchen! Die Karten sind limitiert."

Das Programm im Detail
Am 14. Dezember wird die PTCA Mats Wilander, Juan Carlos Ferrero und Antonio Cascal Martinez präsentieren. Am 15. und am 16. Dezember kommt auch noch Bob Brett dazu. D.h. dass Coaches den Vorträgen an einzelnen Tagen in Seminarform von 9 Uhr bis 19.30 folgen können. Für offizielle Coaches, mit einer offiziellen Ausbildung, werden Seminarzertifikate mit 1 CEU (Continuing Education Unit) pro Tag ausgestellt. Natürlich hat der ÖTV spezielle und sehr attraktive Preise seine Lizenz-Coaches ausgehandelt. Anmeldeschluss für diese Seminare ist der 1. Dezember. AUFGEPASST: Es steht nur mehr eine limitierte Kartenanzahl zur Verfügung!

Die Kosten für das Seminar
Für ÖTV-Lizenzcoaches und Coaches/Lehrer/Trainer und Instruktoren, die in der Ausbildung beim ÖTV sind:

> 1 Tag: € 120 inklusive Mittagessen
> 2 Tage: € 210 inklusive Mittagessen

Für andere Coaches und Interessierte:
1 Tag:  € 150 inklusive Mittagessen
2 Tage: € 290 inklusive Mittagessen

LINKS

> PTCA | Website
> Anmeldeformular | Download


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.