Zum Inhalt springen

ITF

Schwerarbeit für Dominic Thiem

Der Weltranglisten-Neunte muss gegen den Amerikaner Johnson über fünf Sätze gehen, um bei den US Open in die 3. Runde einzuziehen. Oliver Marach, als Nr. 1 gesetzt, scheidet im Doppel mit Mate Pavic in Runde 1 aus. Jürgen Melzer ist weiter.

©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Dominic Thiem erreichte auch beim fünften Antreten in New York die dritte Runde. Der als Nummer 9 gesetzte Österreicher lag gegen den US-Amerikaner Steve Johnson (ATP-31) bereits mit 1:2 Sätzen zurück, drehte nach der Hitzepause die Partie und siegte nach 3:34 Stunden 6:7 (5), 6:3, 5:7, 6:4, 6:1. Gegner um den Achtelfinaleinzug bei den US Open ist wieder ein Amerikaner, er heißt Taylor Fritz, ein alter junger Bekannter: Thiem hatte im Vorjahr in der zweiten Runde in vier Sätzen gegen den 20-Jährigen gewonnen.

Im Doppel gab es zum Auftakt eine Riesenüberraschung. Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic, als Nr. 1 gesetzt, unterlagen dem Duo Leonardo Mayer / Joao Sousa (Arg/Por) mit 6:3, 6:7 (5), 5:7. Ausgeschieden sind auch Philipp Oswald und der Weißrusse Max Mirnyi - 3:6, 6:7 (8) gegen  Marcus Daniell / Wesley Koolhof (Nzl/Nl).

Somit schaffte nur Jürgen Melzer den Sprung in die zweite Runde. Der Ex-US-Open-Sieger, der statt des verletzten Alex Peya an der Seite von Nikola Mektic antritt, gewann mit dem Kroaten gegen Peter Gojowczyk / Purav Raja (D/Ind) 7:6 (2), 6:4. 

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Finanzielle Unterstützung für die Sportvereine

"Der Sport und die Sportvereine sind positiv im Visier und kommen dran“, sagt Sportminister Kogler, der auch in Aussicht stellte, „Hilfsfonds zu konstruieren“. Spitzensportler könnten schon bald das Training aufnehmen.

COVID-19

Der Minister gibt den Tennisspielern Hoffnung

Laut Sportminister Werner Kogler soll so schnell wie möglich auch im Sport schrittweise wieder Normalität einkehren. Tennis und Golf könnten früher starten.