Zum Inhalt springen

ITF

Schwerarbeit für Dominic Thiem

Der Weltranglisten-Neunte muss gegen den Amerikaner Johnson über fünf Sätze gehen, um bei den US Open in die 3. Runde einzuziehen. Oliver Marach, als Nr. 1 gesetzt, scheidet im Doppel mit Mate Pavic in Runde 1 aus. Jürgen Melzer ist weiter.

©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Dominic Thiem erreichte auch beim fünften Antreten in New York die dritte Runde. Der als Nummer 9 gesetzte Österreicher lag gegen den US-Amerikaner Steve Johnson (ATP-31) bereits mit 1:2 Sätzen zurück, drehte nach der Hitzepause die Partie und siegte nach 3:34 Stunden 6:7 (5), 6:3, 5:7, 6:4, 6:1. Gegner um den Achtelfinaleinzug bei den US Open ist wieder ein Amerikaner, er heißt Taylor Fritz, ein alter junger Bekannter: Thiem hatte im Vorjahr in der zweiten Runde in vier Sätzen gegen den 20-Jährigen gewonnen.

Im Doppel gab es zum Auftakt eine Riesenüberraschung. Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic, als Nr. 1 gesetzt, unterlagen dem Duo Leonardo Mayer / Joao Sousa (Arg/Por) mit 6:3, 6:7 (5), 5:7. Ausgeschieden sind auch Philipp Oswald und der Weißrusse Max Mirnyi - 3:6, 6:7 (8) gegen  Marcus Daniell / Wesley Koolhof (Nzl/Nl).

Somit schaffte nur Jürgen Melzer den Sprung in die zweite Runde. Der Ex-US-Open-Sieger, der statt des verletzten Alex Peya an der Seite von Nikola Mektic antritt, gewann mit dem Kroaten gegen Peter Gojowczyk / Purav Raja (D/Ind) 7:6 (2), 6:4. 

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

21. - 27. Jänner 2019

Kalenderwoche 4: Wer? Wann? Wo?

Sebastian Ofner verlängert seinen Australien-Aufenthalt und spielt einen Challenger auf Tasmanien.

Davis Cup Infos

Auch Oliver Marach ist angeschlagen

Nach Dominic Thiem musste der Steirer bei den Australian Open aufgeben. Der 38-Jährige war in der 1. Mixed-Runde umgeknickt. Eine Untersuchung soll Klarheit schaffen.